Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (Register)

CLAXIV 
Fruchtnießung bestimmten Capitale gebühren den Berech 
tigten, 510; — Maß der rechtlichen Vertragszinsen, 
993 u. 994; — Zeit der Entrichtung, 997; — sie dür 
fen höchstens auf ein halbes Jahr vorhinein abgezogen 
werden, ebend.;— Maß der gesetzlichen, 995; — Zinsen 
von Zinsen dürfen nicht genommen werden, 998; 
sind in gleicher Währung mit dem Geld-Capitale zu ent 
richten, 999; — die Ueberschreitung des erlaubten Zin 
senmaßes ist ein Gegenstand des Wuchergesetzes, 1000; 
— wann der Gläubiger ohne gerichtliche Einmahnung 
die Zinsen bis auf den Betrag der Hauptschuld steigen 
läßt, so erlischt das Recht, von dem Capitale weitere 
Zinsen zu fordern, 1335; — in wie fern der Bürge 
für die Zinsen hafte, 1353; — ob die Zahlung späterer 
Zinsen die Abtragung der früheren beweise, 1429. 
S. Verzögerungszinsen. 
Zinsenvertrag. Begriff, 984. S. Zinsen. 
Zögerung. S. Verzögerung. 
Zölle. S. Steuern. 
Züchtigungsrecht der Aeltern, 145; — des Vormun 
des, 217. 
Zueignung. Davon handelt das 3. Hauptstück II. Theil. 
Begriff der Zueignung, 381; — Gegenstände, 382; 
Arten der Zueignung: I. Der Thierfang. Wem das Recht 
zu jagen oder zu fischen zustehe, bestimmen die politischen 
Gesetze, 383; — zahme oder zahm gemachte Thiere 
sind kein Gegenstand der Zueignung, 384; — eben so 
wenig die dem Staate vorbehaltenen unterirdischen Er 
zeugnisse, 385; — II. Das Finden verlassener Sachen, 
386 u. 387; — die Beute ist ein Gegenstand der Kriegs 
gesetze, 402. S. Finden und Schatz.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer