Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (3)

Von der Verjährung und Ersitzung. 
55 
§. 1497. 
Die Ersitzung sowohl als die Verjäh 
rung wird unterbrochen, wenn derjenige, 
welcher sich auf dieselbe berufen will, vor 
dem Verlaufe der Verjahrungszeit entwe 
der ausdrücklich oder stillschweigend das 
Recht des Anderen anerkannt hat; oder 
wenn er von dem Berechtigten belangt, und 
die Klage gehörig fortgesetzt wird. Wird 
aber die Klage durch einen rechtskräftigen 
Spruch für unstatthaft erklärt; so ist die 
Verjährung für ununterbrochen zu halten. 
§. 1498. 
Wer eine Sache oder ein Recht ersessen 
hat, kann gegen den bisherigen Eigenthü 
mer bey dem Gerichte die Zuerkennung des 
Eigenthumes ansuchen, und das zuerkann 
te Recht, wofern es einen Gegenstand der 
öffentlichen Bücher ausmacht, den letzteren 
einverleiben lassen. 
§. 1499. 
Auf gleiche Art kann nach Verlauf der 
Verjährung der Verpflichtete die Löschung 
seiner in den öffentlichen Büchern eingetra 
genen Verbindlichkeit, oder die Nichtiger 
klärung des dem Berechtigten bisher zuge¬ 
Unterbre 
chung der 
Verjährung. 
Wirkung 
der Ersitzung 
oder Verjäh 
rung.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer