Full text: Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie (3)

Von der Verjährung und Ersitzung. 
53 
§. 1491. 
Einige Rechte sind von den Gesetzen auf 
eine noch kürzere Zeit eingeschränkt. Hierüber 
kommen die Vorschriften an den Orten, wo 
diese Rechte abgehandelt werden, vor. 
§. 1492. 
Wie lange das Wechselrecht einem Wech 
selbriefe zu Statten komme, ist in der 
Wechselordnung bestimmt. 
§. 1493. 
Einrechnung 
Wer eine Sache von einem rechtmäßigen 
der Verjäh 
rungszeit des 
und redlichen Besitzer redlich übernimmt, 
Vorfahrers. 
der ist als Nachfolger berechtiget, die Er 
sitzungszeit seines Vorfahrers mit einzu 
rechnen (§. 1463). Eben dieses gilt auch von 
der Verjährungszeit. Bey einer Ersitzung 
von dreyßig oder vierzig Jahren findet diese 
Einrechnung auch ohne einen rechtmäßigen 
Titel, und bey der eigentlichen Verjährung 
selbst ohne guten Glauben oder schuldlose 
Unwissenheit Statt. 
§. 1494. 
Hemmung 
Gegen solche Personen, welche aus Man 
der Verjäh 
gel ihrer Geisteskräfte ihre Rechte selbst zu rung. 
verwalten unfähig sind, wie gegen Pupillen,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer