Full text: Land-Recht des Großherzogthums Baden

54 
I. B. IV T. Von den Abwesenden. 
Vierter Titel. 
Von den Abwesenden. 
111. b. 
Der Abwesende bleibt in Bezug auf seine 
Rechtsvertretung, Geschäftsführung und Vermögens 
verwaltung seiner Sorgfalt eben so wie ein Anwesender 
überlassen, 
so lang er nicht vermißt wird, oder ver 
schollen ist. 
Erstes Kapitel. 
Von den Vermißten. 
112. Wenn die Nothwendigkeit eintritt, für die 
Verwaltung aller oder einiger Güter zu sorgen, die 
ein Abwesender zurückgelassen hat, weil er vermißt 
wird (indem man nicht weiß wo er hingekommen), 
und er keinen bevollmächtigten Geschäftsführer hat, 
so soll dessen ordentlicher Richter auf Begehren der 
Betheiligten hierüber das Nöthige nach Erforderniß 
der Umstände verfügen. 
115. Auf das Gesuch derjenigen Partey, die sich 
zuerst deßwegen anmeldet, ertheilt der Richter einem 
Rechts=Beystand den Auftrag, diejenigen, die vermißt 
werden, bey den Vermögens=Verzeichnungen, Rech 
nungs=Abnahmen, Theilungen und Richtigstellungen, 
der Forderungen und Schulden, welche sie betreffen, 
zu vertreten. 
114. Der Kron=Anwald hat den besondern Auf 
trag, für den Vortheil der vermißten Personen zu 
wachen, und er soll von jedem Begehren, das sie be 
trift, in Kenntniß gesezt werden.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer