Full text: Land-Recht des Großherzogthums Baden

VI 
späteren Verbindlichkeits-Termin, als den obgedachten 
haben sollen, zugleich Vorschriften über die wichtigsten 
Fälle, bey denen jene doppelte Rücksicht zu beobachten 
ist, die nicht nur als Regeln für solchen Fall, sondern 
auch als Beyspiele für Erörterung anderer nicht na 
mentlich erörterter Fälle dienen sollen. 
V. Für Buch I. Tit. IL. von den Akten des 
bürgerlichen Civil=Standes soll 
1.) der Anfangs=Termin der Verbindlichkeit der 
erste Jänner 1810. seyn, bis wohin die nach bis 
heriger Sitte geschehene und beurkundete kirchliche 
Ferrichtungen noch ferner wie bisher zugleich als 
Rechts=Titel des bürgerlichen Standes dienen, 
vorbehaltlich Uns bey etwa entstehenden Kollisio 
nen auch inzwischen schon die weltliche Beurkun 
dung durch außerordentlich ernannte Staatsbeauf 
tragte vollziehen zu lassen. 
2.) In aller Zukunft dienen auch für Fälle, die sich 
vor dem ersten Jänner 1810. zugetragen haben, 
die in bisheriger Art gefertigte und beglaubigte 
Auszüge der Kirchenbücher als vollkommen gültige 
Urkunden des bürgerlichen Standes, wohingegen 
wegen aller nachher erst erscheinenden Fälle 
künftig diese Kirchenbücher nur bey etwa unterge 
gangenen Büchern des bürgerlichen Standes und 
daher entstehendem Mangel an gesezmäßiger Beur=
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer