Full text: Archiv für bürgerliches Recht (Bd. 17 (1900))

Civilistische Rundschau.

333

wiederholt Gelegenheit gehabt. Möge ihr die bisherige Gunst der Leser erhalten
bleiben.
Trotz Gleichheit des Namens anders in der Anlage ist das Kaden'sche
Handlexikon44) Es giebt wortgetreu den Text des Gesetzbuches nach alphabetisch
geordneten Stichworten. Wenn Verfasser glaubt, dadurch die Benutzung der
Textausgaben zu ersparen, so vermag ich dem nicht zu folgen. Bei der nur
durch endlose Wiederholungen zu vermeidenden Nothwendigkeit fortwährender
Verweisungen auf andere Stichworte, unter denen Verfasser die in Frage
kommende Bestimmung mittheilt, ist die Benutzung von Kaden's Buch so zeit-
raubend, daß man sich m. E. in einer nüt gutem Jnhaltsverzeichniß versehenen
Textausgabe fast oder ganz ebenso leicht zurechtfinden kann. Ich vermag daher
dem, wie ich zugebe, fleißigen und sorgfältig gearbeiteten Buch des Verfassers
bisher nicht viel Geschmack abzugewinnen. Doch mögen Andere bessere Er-
fahrungen machen.
Wieder etwas andere Zwecke verfolgt Dickel's neueste Arbeit,") die man
vielleicht am ehesten als eine Art Chrestomathie des bürgerlichen Rechts be-
zeichnen dürfte. Sie bringt in einer Anzahl von nach Stichwörtern alphabetisch
geordneten Gruvpen die dahin gehörigen Paragraphen des B. G.B. in wörtlicher
Anführung, z. B. sub voce „Staat", „Testament", „Vormundschaftsrecht". Am
interessantesten sind mir solche Zusammenstellungen, bei denen eine bestimmte
Grundrichtung des Gesetzbuches, z. B. „Soziale Richtung", oder ein anderer
selbständiger wissenschaftlicher Gesichtspunkt, z- B. „Reslexwirkungen", das Binde-
glied abgiebt. In ihnen erblicke ich erste Ansätze für die demnächst nothwendige
monographische Durchforschung des B. G.B. nach den entsprechenden Richtungen.
Ob aber darüber hinaus Dickel's fleißige Publikation „den Referendaren und
Studenten zu Wiederholungszwecken gute Dienste leisten wird", wie Verfasser
hofft, ist mir nicht unzweifelhaft.
Ein kurzes Examinatorium zum B. G.B.4Ö) bedarf an dieser Stelle nur
der Erwähnung. Uebrigens scheint mir die Anlage ganz geschickt, und auch daß
Verfasser durch Angabe der einschlägigen Paragraphenzahlen die Beantwortung
erleichtert, mag bei einem neuen, dem Gedächtniß noch wenig geläufigen Gesetz-
gebungswerke billigenswerth erscheinen.
Endlich sei an dieser Stelle einer summarisch und übersichtlich gehaltenen
Zusammenstellung der Quintessenz aus den bisherigen Entscheidungen des Reichs-
gerichts in der Paragraphenfolge des B. G.B. gedacht, durch die Reimer4')
44) A.G.R. Di-. E. Kaden, Handlexikon des Bürgerlichen Gesetzbuches für
das Deutsche Reich. Erste Lieferung. Leipzig, Roßberg 1899. 160 S.
45) A.G.R. Dr. C. Dickel, Zusammenstellungen aus dem Bürgerlichen
Recht, insbesondere aus dem B. G.B. und H.G.B. Berlin, Franz Vahlen, I960.
IV u. 435 S. Preis M. 6.
46) L.G.R. Taubert, Examinatorium über das B.G.B. I. Abtheilung:
Allgemeiner Theil und Recht der Schuldverhältnisse. Berlin, H. W. Müller,
1899. 110 S.
") R.A. Dr. Reimer, Wegweiser durch die Entscheidungen des Reichs-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer