Volltext: Archiv für bürgerliches Recht (Bd. 17 (1900))

2. Inhalts-Verzeichniß

Seite

Inhalts-Uermchniß.
1. Das Willensmoment beim Besitzerwerbe. Von Dr. A. Affvlter in
Solothurn. 1
2. Clausula rebus sic stantibus. Von Dr. C, Fritze in Kiel . . . 20
8. Zur Lehre von der Gefahr beim Kaufe nach dem Bürgerlichen
Gesetzbuche. Von Justizrath Dr. M artin ins in Erfurt . . . 50
4. Wem hat der Miether im Falle des § 571 des BGB. zn kündigen?
Von Amtsrichter Dr. Wilh. Rönnherg in Liibz.78
5. Psychiatrische Bemerkungen zum BGB. Von Privatdozent Dr. meä.
Ernst Schnitze in Bonn.89
6. lieber die Wirkungen der Rechtskraft eines aus einem wucherischen
Wechsel erwirkten Versäumnißurtheils. Von Rechtsanwalt Leyser-
son in Berlin. ... 107
7. Znm Rechte des Termingeschäftes. Von Professor Karl Adler in
Czernowitz.182
8. Zwei Streitfragen über die Aufrechnung im Bürgerlichen Gesetz-
bnche. Von Gerichtsassessor Götte in Nordhausen.164
9. Geschichte und Bedeutung des mündlichen Verhandelns im deutschen
Patentertheilungsverfahren. Von Regierungsrath Dr. F. Damme,
Abtheilungsvorsttzendem tut Kaiserlichen Patentamt.169
10. Der Uebergang der Kautions-(Ultimat)-Hypothek nach BGB. 8 1190.
Von Kammergerichtsreferendar Dr. F. Rathenau in Berlin . . 192
11. Der Testamentsvollstrecker nach neuem Deutschen Recht. Von Land-
gerichtsrath Brettner in Kottbus.218
12. Rechtsschutz belr. Ueberhang, Ueberfall, Grenzbaum im Nachbar-
recht Von Landgerichtsrath a. D. Dr. Herrn. Ortloff in Weimar 234
13. Die Kostenerstattung an den Rechtsvorgänger im Grundstücks-
prozesse. Eine Interpretation zu § 266 der EPO. Von Gerichts-
Assessor Dr. Stier-Somlo in Berlin.292
14. Civilistische Rundschau. Von Paul Oertmann.309
Verweisungen auf Reichsgesetze..367
Alphabetisches Sachregister.370
Verzeichniß der besprochenen Litteratur.374

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer