Volltext: Archiv für bürgerliches Recht (Bd. 20 (1902))

70

Paul Oertmanu.

Viel knapper und unselbständiger ist das Buch von Sternau.8") Es
giebt im Texte fast genau den Wortlaut des Gesetzes, allenfalls mit ein wenig
anderen Worten, wieder, und bringt dazu in Form von Noten knappe, tbunlichst
gemeinverständliche Erläuterungen ohne wissenschaftlichen Werth. Wie schon der
Titel angiebt, ist die Arbeit wesentlich fiir den Gebrauch der Gemeinden, öffent-
lichen Kassen rc. bestimmt; wenn auch in den späteren Lieferungen die aus-
schließliche Beziehung auf sie fallen gelassen ist. Dankenswerth scheint mir
die ausgiebige Heranziehung der landesrechtlichen Ausführungsbestimmungen;
auch sonst erweist sich das Gebotene meist sachgemäß und korrekt, sodaß die
Arbeit für den praktischen Gebrauch nichtjuristischer Interessenten gewiß manchen
Dienst leisten kann. Aber gerade für deren Zwecke wäre es wünschenswerty
gewesen, daß Verfasser einen wörtlich genauen Text mit der originalen Para-
graphenzählung des Gesetzbuchs gegeben hätte. Wenn er statt dessen eine eigene
Paragraphirung vornimmt, ohne doch andererseits an Stelle der Wiedergabe
des Gesetzestextes eine selbständige Darstellung zu bieten, so hat er sich damit
m. E. gewisserinaßen zwischen zwei Stühle gesetzt.

Die früher so ergiebige Vortragsliteratur zum B.G.B. hat noch
einen Spätling gezeitigt in einem Sammelbande von Vorträgen hervorragender
sächsischer Praktiker/") Sie sind bereits vor Jahren gehalten und zuerst im
Sächsischen Archiv erschienen; indem sie jetzt unverändert in Buchform dargeboten
werden, kommen sie insofern einigermaßen post festum, als das Gebotene in
manchen Punkten durch die zahlreich aufgeschossene Literatur des neuen Rechtes
inzwischen überholt ist. Leidet darunter vielfach die Neuheit der Ergebnisse in
der vorliegenden Arbeit, so bleibt darum doch ihr Werth ungeschmälert, indem
darin aus sachkundigstem Munde eine große Anzahl wichtiger Abschnitte des
neuen Rechtes unter Vergleichung mit dem alten, namentlich sächsischen, irr ab-
gerundeter, außerordentlich faßlicher und überall das Wichtige gut hervorhebender
Art dem Leser vorgeführt werden. Im Einzelnen sind behandelt: Das Ein-
führungsgesetz von Landgerichtspräsident Dr. Müller; der Allgemeine Theil
von Geh. Justizrath Dr- Börner; das Grundbuch von Justizrath Dr. Grütz-
mann; das Hypothekenrecht von demselben; der Besitz desgleichen; die juristischen
Personen von Landgerichtspräsident Frey; die allgemeinen Lehren der Schuld-
verhältnisse von Geh. Justizrath Dr. Otto; ungerechtfertigte Bereicherung und
unerlaubte Handlungen von demselben; sonstige einzelne Schuldverhältnisse von
Ober-Justizrath Tränkner; Theile des Erbrechts von Geheimrath Rüger,
des Familienrechts von Oberlandesgerichtsrath Dr. Wulfert.
so) M. Sternau, Das Bürgerliche Gesetzbuch nebst dem Einführungs-
gesetze und den Nebengesetzen, für den allgemeinen Gebrauch, insbesondere für
die politischen und Kirchengemeinden, Stiftungen und Kassen herausgegeben.
Erlangen, Th. Blaesing. 16 u. 688 S. Pr. M. 6.
81) Vorträge über das Bürgerliche Gesetzbuch. Leipzig, Roßberg & Berger
1901. 582 S. Pr. M. 10.

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer