Full text: Archiv für bürgerliches Recht (Bd. 20 (1902))

Civilistische Rundschau.

107

kreise weiter fortgesetzt und es nunmehr bereits zur dritten Auflage gebracht.
Weist diese auch nicht mehr so umfassende Vermehrungen und Verbesserungen
gegenüber der zweiten auf, wie die zweite gegenüber der ersten, so zeigt ste doch
überall das ständige und erfolgreiche Bemühen des Verfassers, sein Buch ent-
sprechend dem Fortschritt der Literatur und der auf diesem Gebiete bereits ziem-
lich reichhaltigen Praxis des neuen Rechtes stetig bessernd und mehrend auzu-
passen. Im klebrigen sei auf das XVII, 348 und XVIII, 401 Gesagte
verwiesen.
Niemeyer88) giebt eine ausgiebige und gründliche Darstellung der inter-
nationalprivatrechtlichen Sätze im B.G.B. Er muß leider gestehen (S. 33):
„daß man sich für die Behandlung der in den einseitigen und in den unvoll-
ständig zweiseitigen Kollisionsnormen des E.G. gegebenen Lücken vergeblich nach
einem einheitlichen Gesichtspunkt umsieht". Zur Entscheidung der nicht erledigten
Fälle bietet sich vornehmlich die Analogie, soweit nämlich die den vorhandenen
Sätzen zu Grunde liegenden rechtspolitischen Gesichtspunkte auch für den frag-
lichen nicht geregelten Thatbestand zutreffen, und daher auch die Statuirung der
gleichen Rechtsfolgen angemessen ist, S. 34. Aber solche Hülfe ist nicht möglich
bei anderen Materien, für welche überhaupt keine Kollisionsnormen aufgestellt
sind und bei denen daher die Analogie versagt, S. 49. Für die Ausfüllung
dieses „Lückenbestandes" wird vermuthlich die „Werthung" der bisher in Deutsch-
land anerkannten und bethätigten Rechtsgrundsätze sehr bedeutsam in Betracht
kommen, S- 52.
Auf die Einzelheiten des Buches kann hier nicht eingegangen werden; als
besonders verdienstlich darin sei nur noch auf die ständige Verwerthung der
auswärtigen internationalen Rechte hingewiesen.

k) Urheber- und Patentrecht.
Selig so hn's ausgezeichneter Kommentar zum Patent- und Gebrauchs-
mustergesetz ist in zweiter Auflage erschienen. S7> Entsprechend dem raschen, durch
das Wachsthum der wirthschaftlichen Entwicklung und wissenschaftlichen Er-
forschung dieses jungen Rechtsgebietes hervorgerufeneu Fortschritt der behandelten
Materien hat das Buch an Umfang wie an innerem Werth in der Neubearbeitung
ungeheuer gewonnen; insbesondere konnten die bedeutenden Ergebnisse von
Kohler's neuem Werke bereits größtenteils verwerthet werden. Dabei folgt
der Verfasser niemals kritiklos fremden Ansichten, sondern nimmt dazu mit wohl-

zeit. Dritte vermehrte und verbesserte Auflage. Jena, G. Fischer 1901. X
u. 817 S. Pr. M. 14.
86) Prof. Dr. Th. Niemeyer, Das internationale Privatrecht des B.G.B.
Berlin, Guttentag, 1901. VI u. 222 S. Pr. M. 4,50.
87) J.R. Dr. A. Seligsohn, Patentgesetz und Gesetz betr. den Schutz
von Gebrauchsmustern. Zweite Auflage. Berlin, Guttentag 1901. VI u. 557 S.
Pr. M. 12.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer