Full text: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte / Germanistische Abteilung (Bd. 13 (1892))

258

Germanistische Chronik.

lagen vor: die Statuten und Reformationen der Universität Heidelberg
vom 16.bis 18.Jahrhundert, bearbeitet von A.Thorbecke; KarlFriedrich’s
von Baden brieflicher Verkehr mit den französischen Physiokraten
Mirabeau und Du Pont, bearbeitet von Knies; der 1. Band der Wirth-
schaftsgeschichte des Schwarzwaldes von E. Gothein; Geschichte der
Herzoge von Z&hringen von E. Heyck; Markgraf Ludwig Wilhelm von
Baden und der Reichskrieg gegen Frankreich 1693 —97 von A. Schulte.
Die Commission beschloss die Herstellung einer kritischen Ausgabe der
Stadtrechte und Weisthümer des Oberrheins in Angriff zu nehmen.
Der 6. Band der Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins enthält
u. a. folgende Artikel: Die Ostgrenze des Lobdengaues im Odenwalde,
von Huffschmid; Der Ausstand der oberrheinischen Schuhmachergesellen
i. J. 1407, von Fritz; Die pfalzgräfliche Registratur des Dompropstes
Wilhelm Böcklin von Böcklinsau, von J. Kindler von Knobloch; Aus
dem Schlettstadter Bürgerleben des 16. Jahrhunderts, von Gsny; Zur
Erklärung der Urkunde v. J. 1100 betr. die Marktgründung von Radolf-
zell, von Schaube. 8.

Monumenta Germaniae historica. In den Tagen vom 4. bis
6. April 1892 wurde in Berlin die Plenarversammlung der Central-
direction abgehalten. Die Vollendung des Druckes der Leges Bur-
gundionum, welche Herr Professor Dr. von Salis in Basel herausgiebt,
hat durch den Setzerausstand eine Verzögerung erlitten. Derzeit ist der
gesammte Text gedruckt, so dass nur noch die Indices zu erledigen
sind. Die von Herrn Professor Dr. Karl Zeumer besorgte Handaus-
gabe der Fragmenta Euriciana und der Lex Wisigothorum Reccessuin-
thiana befindet sich im Drucke. Desgleichen hat der Druck des zweiten
von Herrn Dr. Victor Krause in Berlin bearbeiteten Heftes des zweiten
Capitularienbandes begonnen. Ueber die Acten der Triburer Synode,
die das Heft eröffnen, hat sich der Herausgeber im 17. Bande des Neuen
Archivs ausgesprochen. Von Hübners Regesten der Gerichtsurkunden
ist die erste Abtheilung: Die Gerichtsurkunden aus Deutschland und
Frankreich bis zum Jahre 1000 als Beilageheft der Zeitschrift der
Savigny-Stiftung für RG. ausgegeben worden. Die zweite Abtheilung,
welche die Gerichtsurkunden Italiens umfassen wird, gedenkt Herr
Dr. Rudolf Hübner im nächsten Jahrgange dieser Zeitschrift zu ver-
öffentlichen. Herr Professor Weiland in Göttingen hat die Ausgabe
der deutschen ReichsgeseÜe bis 1254 fertiggestellt. Der Druck hat be-
gonnen. Da Weiland nur den ersten Band (bis höchstens 1291) heraus-
zugeben gedenkt und die Ausgabe bis auf Karl IV. geführt werden soll,
Wurde beschlossen, für die Fortsetzung der Arbeit Herrn Dr. Schwalm
in Göttingen als ständigen Mitarbeiter zu gewinnen. Der Druck der
Concilia äevi Merovingici, welche Herr Dr. Br et holz in Wien unter
Maassens Leitung bearbeitet hat, ist zum grössten Theile vollendet.
Eine Sammlung von Staatsschriften der fränkischen Zeit wurde in Aus-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer