Full text: Archiv für das Zivil- und Kriminalrecht der Königlich-Preussischen Rheinprovinzen (Bd. 93 = N.F. Bd. 86 (1898))

5.3. Minderjähriger. - Benefiziarerbe. - Verurtheilung ohne Vorbehalt. - Unterlassene Errichtung eines Inventars nach errichteter Großjährigkeit. - Beziehen eines Hauses des Nachlasses. - Einmischung?

1. Adthlg.

10

Minderjähriger. — Benefiziarerbe. — Berur-
theilnng ohne Vorbehalt. — Unterlassene Errich-
tung eines Inventars nach erreichter Großjährigkeit.
— Beziehen eines Hanfes des Nachlasses. — Ein-
mischung?
Läßt der Vormund Minderjährige als Erben
rechtskräftig vernrtheilen, sohaterfürsie
die Erbschaft zwar stillschweigend angenom-
men, jedoch sind sie dadurch der Rechtswohl-
that des Inventars nicht verlustig geworden.
Die Eigenschaft MinderjährigeralsBenefiziar-
erben ist nicht von der Errichtung eines In-
ventars nach erlangter Großjährigkeit ab-
hängig.
DieThatsache, daß e i n B e n es izi a rerb e ein zum
Nachlasse g ehöriges H aus b ezi e h t, ste l lt keine
Einmischungdar.
Comes — Dieffenbach.
So erkannt unter theilweiser Abänderung des Urtheils der
zweiten Kammer für Handelssachen des Landgerichts zu Köln
vom 14. April 1897 aus folgenden
Gründen:
Durch das rechtskräftige Versäumnißurtheil vom 29. März
1894 sind die Klägerin und ihre vier Geschwister damals
sämmtlich noch minderjährig und durch ihren Vormund ver-
treten, zur Zahlung einer Schuld ihrer Mutter, als deren
Jntestaterben sie im Thatbestande des Urtheils bezeichnet
werden, verurtheilt worden. Dadurch aber, daß der Vormund
die Klägerin als Erbin ihrer Mutter hat rechtskräftig verur-
theilen lassen, hat er für sie die Erbschaft der Mutter still-
schweigend angenommen. Nach § 50 der Preuß. Vormund-
schaftsordnung von 1875 werden Mündel der Rechtswohlthat
des Nachlaßverzeichnisses bei einer ihnen angefallenen Erbschaft
durch Handlungen oder Unterlassungen des Vormundes nicht
verlustig. Ueber den Erwerb der Erbschaft bestimmt die Vor-
mundschaftsordnung nichts, sodaß in dieser Hinsicht Art. 461
des B. G.-B. maßgebend geblieben ist. Dieser Artikel gewährt

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer