Full text: Jahrbücher für die preußische Gesetzgebung, Rechtswissenschaft und Rechtsverwaltung (Bd. 3 = H. 5/6 (1814))

13.
Vererbpachknng der Domastrett.
(A % R- LH. L TM XXI. §» tfi7. ff. und Thl- It. Tit- XlV.
L »t ff oergh auch Band 0» H» UL Si -i.)' 'l' --

. Dem Königs» Hberlandesgekicht Hott Hikthauen ist
auf den Bericht vom säten Novbr. 1812.,
betreffend.die Frage/ ob die Erbpachts-Contracte,
welche Nicht von des Königs Majestät Allerhöchst
selbst, sondern von dem ehemaligen General-Di«
rectorio oder einzelnen Finanz-Ministern, als
Departements Chefs, confirmirt worden, für be-
richtigt anzunehmen? .
eine Abschrift der Königlichen Cabincts-Ärdre vom 5ten
Juni 1796 zugefertigt worden» Gegenwärtig findet sich
der Chef der Justiz veranlaßt, dem Collegio auch eins
Abschrift, dek Cabinets-Ordre vom iZten Äug. r6»2 und
rinett Eptract der Instruction vom i7ten Gptbr» 1606
mit der. Anweisung zuzusenden, solche b.ei Bemtheilung
dek Gültigkeit der in den Zeiträumen vom i3ten Aug.
1603 bis k7ten Eptbr» 1606, und von da ab bis zum
22. Decbr. 1808, erfolgten Erbverpachkungen zu berück-
sichtigen, wobei es sich von selbst versteht, daß von der
letzten Zeit ab, die neuem dem Collegio schon bekann-
ten Vorschriften, anzuwenden sind»
Berlin den 14. Juni igich
' Der Jusiizrnini'ster
' v. KircheiseN-
Au bas König!,. Äerlandesgericht
von Likthauen «u Insterburg

$.’& ■■ r - '.<5

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer