Full text: Jahrbücher für die preußische Gesetzgebung, Rechtswissenschaft und Rechtsverwaltung (Bd. 45 = H. 89/90 (1835))

658

daß die vorgeschlage«« Straft gegen die Descendente«»
die wegen ihrer Abhängigkeit von dem Ascendente» der
Verführung preisgegeben wären, zu strenge und daher das
Minimum auf 14 tägiges Gefängniß herabzusetzen sei und
auf der anderen Seite, daß diese Abhängigkeit bei Stief»
kindern in dem Maaß« nicht vorhanden» auch die Alters.
Verschiedenheit z. B. zwischen Stiefmutter und Stiefsohn
oft so unbedeutend sei, daß einer an dem Verbreche« so
viel Schuld haben könue, wie der andere. Die erste Kam-
mer nahm einstimmig die Fassung dahin an:
Leibliche und Stiefgeschwister, Schwieger.Peltern und
Schwiegerkinder, welche mit einander Unzucht treiben,
ingleichen Stief. Aeltern, welche mit ihren Stieftin.
der« dieses Verbrechens fich schuldig machen, werden
und zwar was die Stief. Aeltern anlangt, diese, so»
fern nicht die Bestimmung des 6. 24. auf fie anzu.
wenden, mit 3—6 Monaten Gefängüiß bestraft, da.
hingegen find die Stiefkinder, welche fich zur Unzucht
mit ihren Stief. Aeltern hergeben, nur mit 1 —6 my,
«atlicher Gefängnißstraft zu belege«.

§. 22.
Mißbrauch zur Unzucht.
Der Entwurf schlug unter der Rubrik: «Mißbrauch
«der zur besonder» Fürsorge anvertrauten Personen", diesen
§. dahin vor: .
Pflegeältern, Erzieher und Vormünder!, welche Pfle.
gebefohltne zur Unzucht mißbrauchen, richterliche und
polizeiliche Beamte, Gefangenwärter und Aufseher in
Strafanstalten, welche mit den ihnen untergebenen
Gefangenen Unzucht treiben, werden mit Gefängniß
von 3—6 Monaten, oder Zuchthaus von 6 Mona,
ten bis zu 1 Jahr bestraft.
Die erste Deputation der zweiten Kammer hielt die
Gefängnißstraft für zu gelinde, und schlug unbedingt sechS-
monatliche bis einjährige Zuchthausstrafe vor. Diese
Ansicht ward aber von der andern Seite und auch vom

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer