Full text: Jahrbücher für die preußische Gesetzgebung, Rechtswissenschaft und Rechtsverwaltung (Bd. 63 = H. 125/126 (1844))

25 t

Für die ersten drei Zähre übernehmen die Geschäfte:
des Vorstandes: der Herr OberlandeSgerichts-Sekre-
tair Knorr,
des SekretairS: der Herr Oberlandeögerichts-Sekre-
tair Chodkiewicz,
des Rendanten: der Herr Rechnungsrath Hanke.
Die Aufsicht über die statutenmäßige Verwaltung des
Vereins übernimmt das Oberlandesgericht zu Posen.
Verwaltung der Fonds.
§. 15. Die sämmtlichrn Fonds des Vereins sollen
bei dem Depositorium des OberlandeSgerichtS zu Pose»
' depositalmaßig verwaltet werden.
Der Rendant des Vereins sammelt die eingehenden
Beiträge und offen« dieselben Zur Annahme ad deposi-
tum. Als Maximum der Beiträge, die er bis zur been-
deten Einziehung der jedesmaligen Ausschreibung in seinem
Verwahrsam behalten darf, wird die Summe von 30 Thlr.
festgesetzt.

Rechnungswesen.
§. 16. Der Rendant des Vereins hat alljährlich am
Schlüsse des Jahres Rechnung zu legen. Darin sind:
a. das Stammkapital mit den zugekommenen Antritts-
geldern,
b. die ausgeschriebenen Beiträge,
c. die Zinsen vom Stammkapital,
d. die gezahlten Unterstützungen,
e. die extraordinairen Ausgaben nachzuweisen.
Die Rechnung wird demnächst durch die Kalkulatnr
des Oberlandesgerichts revidirt, abgenommen und, »ach
Beseitigung der etwanigen Erinnerungen, dcchargirt.
Posen, den 5. Juli 1843.
von Frankenberg.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer