Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 48 (1904))

2. Inhalts-Verzeichnis des 48. Jahrganges

Inhalts-Verzeichnis des 48. Jahrganges

Abhandlungen.

(Erstes Heft.)
1. Die abgeleitete Geschäftsfähigkeit der Minderjährigen auf Grund der
112, 113 B.G.B. Von Herrn Amtsrichter Pfaefflin in München
2. Die Entscheidungen des Kammergerichts, auf weitere Beschwerden,
bezüglich der Berichtigung von katastergemäßen Größenangaben im
Grundbuche. Von Herrn Oberlandesgerichtsrat Alfons Neumann
in Breslau.
3. Schließt das Pfändungspfandrecht an dem Anteil eines Miterben am
Nachlasse die gesetzliche Folge einer Verfügungsbeschränkung des
Schuldners zugunsten des Gläubigers in sich? Bedarf diese Ver-
fügungsbeschränkung zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung
im Grundbuche bei den Nachlaßgrundstücken und Nachlaßhypotheken?
Von Herrn Justizrat Hamburger in Posen.
4. Das gemeinschaftliche Testament unter besonderer Berücksichtigung
des sog. Berliner Testaments. (Ein Vortrag, gehalten im Berliner
Anwalt-Verein am 15. Oktober 1903.) Von Herrn Justizrat Eduard
Goldmann, Rechtsanwalt und Notar in Berlin.
5. Über Personenmehrheiten als Bieter und über Irrtum des Bieters
im Zwangsversteigerungsverfahren. Von Herrn Amtsrichter Linde -
mann in Köslin.

Seite
1
20

58
64
93

(Zweites und drittes Heft.)
6. Über das Recht zur Wandelung oder zum Rücktritte bei Sukzessiv-
lieferungsverträgen. Von Herrn Landrichter vr. Winter in Meseritz 193
7. Zur Lehre vom Kaufe auf Probe (auf Besicht) nach römischem und
deutschem Rechte. Von Herrn Amtsgerichtsrat vr. Muskat in
Waldenburg i/Schl.205
8. Hanogeschäste. Von Herrn Landrichter vr. Dietrich in Hagen . 219
9. Die gemischte Schenkung. Von Herrn Gerichtsassessor vr. Weirauch
in Merseburg.229
10. Bezieht sich der § 573 BGB. auch auf die Pffändung des Miet- oder
Pachtzinses? Von Herrn Oberlandesgerichtsrat vr. Th. Wolfs in
Hamm..255
11. Die Vereinigung von Ärzten zur Berufsausübung als bloße Verbin-
dung (Jnnengesellschaft), als Gesellschaft des bürgerlichen Rechtes
und als offene Handelsgesellschaft. Von Herrn Rechtsanwalt vr.
Eugen Josef in Freibürg im Breisgau.263
12. Zur Lehre vom Eintritte des Bürgen und des Drittverpfänders in
die Rechte des befriedigten Gläubigers nach B.G.B. Von Herrn
Rechtsanwalt vr. James Breit in Leipzig . . . . . . . . 283

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer