Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 48 (1904))

192

Literatur.

einem das Gerichtsverfassungsgesetz und die Kostengesetze enthaltenden
Anhänge. Von W. Peters, weiland Landgerichtsrat. Bearbeitet von
K. Elsner v. Gronow, Kriegsgerichtsrat. Vierte, vermehrte Auflage.
Berlin 1903. H. SB. Müller. (Geb. M. 5,—.)
Diese Handausgabe bietet auf sehr knappem Raume recht viel, und
es ist bequem, die Kostengesetze dabei gleich zur Hand zu haben. E.
14. Exekution auf Sachen in fremder Gemahrsamr und auf Lristungs-
ansprüche. Von vr. Anton Rintelen, Professor an der deutschen
Universität in Prag. Separatabdruck aus der Allgem. Hsterr. Gerichts-
zeitung. Wien 1903. Manzscher Verlag. (M. 1,80.)
15. Jur Lehre vom Gerichtsstand. Eine Interpretation des Art. 59 der
Schweizerischen Bundesverfasiung. Von Dr. Max Schwabe. Basel
1903. Benno Schwabe. (M. 1,60.)
Das Schweizer Recht versagt den Gerichtsstand des Vertrags, der
nach Ansicht des Verf.'s irrationell und nur aus mißverständlicher Auf-
fassung des römischen Rechtes erwachsen ist. Darin liegt dem Vers,
die Bedeutung des interpretierten Verfafsungsartikels, soweit derselbe
überhaupt noch Geltung hat. E.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer