Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 18 = N.F. Jg. 3 (1874))

VII

Nr.

Seite

47. Insinuation von Ladungen an eine im Laufe des Prozesies — unbekannt
wohin — verzogene Prozeßpartei. Mitgetheilt von dem Herrn Kreisrichter
Tophoff in Rees..423
48. Vergleichung der Handschrift bei einem Wechselaccept. Mitgetheilt von dem
Herrn Appellationsgerichts-Rath R. v. Kräwel in Naumburg a. d. Saale 428
49. Befreiung des Exequendus durch eine an den Exekutor in dessen amtlicher
Eigenschaft geleistete Zahlung. §§ 65, 66 A. G.-O. Th. I Tit. 24 . . 430
50. Feststellung der Identität der Person des Erklärenden in notariellen Ur-
kunden .432

51. Nach welchem Werthgegenstande sind die Kosten in denjenigen Prozessen
anzusetzen, in welchen nur auf Rechnungslegung geklagt wird? Mtge-
theilt von dem Herrn Appellationsgerichts-Rath R. v. Kräwel in Naum-
burg a. d. Saale..
52. I) Ist die Verabredung der Auflassungs-Erklärung ein Essentiale oder ein
Naturale des Veräußerungs-Vertrages? II) Unter welchen Voraussetzungen
kann der Käufer eines Bäckerei-Grundstücks den Kaufvertrag anfechten wegen
Jrrthums über die örtlichen Konkurrenz-Verhältnisse der Bäckerei? Cr-
kenntniß des Appellationsgerichts zu Magdeburg vom 28. März 1874
in Sachen der Lampe'schen Eheleute wider Fabian. Mitgetheilt von Herrn
Appellationsgerichts-Rath Boigtel in Magdeburg ..
53. Hat der 8 21 I. 5 A. G.-O. noch Geltung, so daß also noch bei der
mündlichen Verhandlung in der ersten Instanz von den Parteien neue
Anträge gestellt werden dürfen? Von dem Herrn Appellationsgerichts-
Rath R. v. Kräwel in Naumburg a. d. Saale.
54. Zur Erläuterung des § 8 des Bundesgesetzes betreffend die Gewährung
der Rechtshülfe vom 21. Juni 1869. Bon dem Herrn Appellationsgerichts-
Rath R. v. Kräwel in Naumburg a. d. Saale.

433

434
436
441

(Fünftes und sechstes Heft.)
55. Entschädigungs-Ansprüche aus der Erhöhung einer öffentlichen Straße.
Ein Rechtsfall, mitgetheilt und besprochen von dem Herrn Gerichts-
Assessor Schultzenstein in Berlin.749
56. Einfluß der Schadhaftigkeit eines Wechsels auf dessen Gültigkeit.... 802
57. Redhibitorische Klage im Falle des Unterganges der gekauften Sache nach
der Uebergabe.804
58. Befugniß der Erben des Wechselnehmers zur Ausfüllung eines mit dem
Accepte eines Dritten versehenen Blankets.806
59. Beweislast in Betreff der von einer Partei behaupteten Bedingtheit oder
Unbedingtheit eines Rechtsgeschäfts.809
60. Wie ist bei getrenntem Güterrechte der Eheleute der Nachweis zu führen,
daß die von der Ehefrau angeschafften Sachen ihren Alleinerwerb bilden? 812
61. Wirkung des Zuschlages eines als Ganzes subhastirten Hauses, von dem
sich später ergibt, daß es auf der mit dem Hause zum öffentlichen Verkaufe
ausgesetzten Kataster-Parzelle nur theilweise steht.813
62. Entschädigungsanspruch des Bräutigams wegen ungerechtfertigten Rück-
trittes der Braut von einem gültigen Ehegelöbnisse nach gemeinem Recht. 815
63. Ausschließung isolirt belegener Höfe von dem gemeinschaftlichen Jagdbezirke 818
64. Zur Auslegung des 8 997 Tit. 1 Th. II des Allgem. Landrechts . . . 820
65. Der Ausdruck im letzten Absatz des 8 5 des Anfechtungs-Gesetzes vom
9. Mai 1855 „die Verwandten in aufsteigender und absteigender Linie"
begreift nicht das Verhältniß zwischen einem unehelichen Kinde und deffen
Erzeuger. Mitgetheilt von dem Herrn KreisgerichtS-Rath Rätzell in
Neustadt-Eberswalde.821
66. Unanwendbarkeit des § 108 der Reichsgewerbeordnung vom 21. Juni 1869
bei der Geltendmachung von Entschädigungsansprüchen nach Auflösung deS
Arbeits- oder Lehrverhältnisses.825

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer