Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 37 = 5.F. Jg. 2 (1893))

6.3. Behrend, Dr. J. Fr., Reichsgerichtsrath in Leipzig: Lehrbuch des Handelsrechts

142

Literatur.

strafung eines Ausländers wegen einer im Auslande begangenen straf-
baren Handlung ist ein Eingriff in die Strafgewalt eines anderen Staates,
und demnach völkerrechtlich nur dann zulässig, wenn jener die völkerrechtliche
Pflicht der Rechtsgewährung nicht erfüllt; sie ist alsdann auch nicht Aus-
übung der Strafgewalt, sondern völkerrechtlicher Selbstschutz gegen Schädi-
gungen des Staates selbst oder seiner Angehörigen. — Auch in diesem
Theile seines Werkes aber hat der Vers, die „umfangreichen und vor-
züglichen Arbeiten", welche seit dreißig Jahren auf diesem Felde gethan
sind, so sorgfältig und vorsichtig abwägend benutzt, daß sich in der ebenso
lichtvollen wie genauen Umstellung der Einzelnheiten der Mangel des
Grundgedankens wenig fühlbar macht. I)r. Klöppel.

Lehrbuch -es Handelsrechts von vr. I. Fr. Behrend, Reichsgerichtsralh in
Leipzig. Erster Band, fünfte Lieferung. Berlin. 1892. I. Guttentag,
Verlagsbuchhandlung. (M. 3,—).
Wir haben die im Jahre 1886 erschienene vierte Lieferung des
I. Bandes des Behrend'schen Handelsrechts in diesen Beiträgen Bd. 30
S. 875 angezeigt. Daß die Fortsetzung des Werkes — vermuthlich
infolge des Uebertrittes des Verfassers in den Richterstand — sich bis
jetzt verzögert hat, ist gewiß in den weitesten Kreisen schmerzlich em-
pfunden. Um so dankbarer erkennen wir an, daß der Vers, es ermög-
licht hat, sein Werk durch die in dieser fünften Lieferung enthaltene
Bearbeitung des Aktienrechts zu vervollständigen. Wir würden es,
namentlich für die praktische Benutzbarkeit des Buches zweckmäßiger ge-
halten haben, wenn eine Inhaltsübersicht dieser Lieferung schon jetzt
beigegeben und nicht auf den Schluß des Bandes verschoben wäre.
Um unfern Lesern ein Bild von dem Umfange des jetzt bearbeiteten
Materials zu geben, holen wir diesen äußerlichen Mangel hier nach.
§ 96 handelt von dem Begriffe und der rechtlichen Natur der Aktien-
gesellschaft, § 97 von ihrer geschichtlichen Entwickelung, § 98 von ihrer
Entstehung und den Erfordernissen eines gültigen Gesellschaftsvertrages,
§99 von den Gründern, der Simultan- und Sukzessivgründung, § 100
von der Feststellung des Gesellschaftsvertrages und der Errichtung der
Gesellschaft, § 101 von dem Vorstand und Aufsichtsrath, § 102 von
der Einzahlung des Grundkapitals, § 103 von der Prüfung des Grün-
dungsherganges und der Anmeldung, §§ 104, 105 von der Sukzessiv-
gründung und der Aktienzeichnung, § 106 von der Anmeldung und
Errichtung im Falle der Sukzessivgründung, § 107 von der quali-
fizirten Gründung, § 108 von der Veröffentlichung und der Zweig-
niederlassung, §§ 110 bis 112 von den Ansprüchen aus der Gründung,
der Haftung der Emissionshäuser, des Vorstandes und des Aufsichts-
rathes, § 113 von der Geltendmachung der Ansprüche und deren Ver-
jährung, § 114 von der Begründung sonstiger Rechte und Pflichten für die
A.G. vor ihrer Entstehung, § 115 von der Wirkung der Eintragung, § 116
von der Stellung des Aküonärs, § 117 von den Aktienurkunden, §§ 118,

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer