Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 46 (1902))

6.20. Schmitz, Die Fürsorgeerziehung Minderjähriger

Literatur.

3 72
griffenen Juristen das für die tägliche Praxis unentbehrliche Material
bieten soll. Die erste Auflage erschien schon bald, nachdem das im
B.G.B. enthaltene materielle Recht feine Ergänzung durch das im Gesetz
über die Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit geordnete for-
melle Recht erhalten hatte. Es wurden jedoch vorläufig grundsätzlich
nur die Verhältnisse in Preußen berücksichtigt. Dies ist auch in der
jetzt vorliegenden zweiten Auflage, bei der Plan und Anlage des Buches
nicht geändert sind, beibehalten. Als wesentlicher Vorzug der zweiten
Auflage läßt sich jedoch bezeichnen, daß das preußische Ausführungs-
gesetz und das Gesetz vom 2. Juli 1900 betr. die Fürsorgeerziehung
Minderjähriger berücksichtigt werden konnten. Selbstverständlich find
Literatur und Iudilatur auf dem Gebiete des Vormundschaftsrechts ein
gehend herangezogen. Rach einer sehr instruktiven, längeren Einleitung
(S. 15 bis 763 werden die jetzt geltenden Vorschriften über Vormund
schast und Pflegschaft in so eingehender Weise zusammengestellt und er-
örtert. daß ein Vergleich dieses Buches mit sonstigen Textausgaben mit
Anmerkungen ausgeschlossen erscheint. Die Vers, liefern eine größere
wissenschaftliche Arbeit. Von S. 317 bis 430 folgt eine Reihe von Aus-
zügen aus Reichs- und preußischen Gesetzen. Das Buch schließt mit
einem Sachregister. Mit Rücksicht auf den beschränkten Raum versage
ich es mir, aus einzelne, vielleicht nicht unbedenkliche Ausführungen der
Verf. einzugehen. Ich darf aber meine Ueberzeugung aussprechen, daß
das Buch in weiten juristischen Kreisen volle Anerkennung finden wird.
Rassow.

19.
Nie Fürsorgeerziehung Minderjähriger. Preußisches Gesetz vom 2 Juli
1900 und die dazu ergangenen Ausführungsbestimmungen, sowie die
Fürsorge- bezw. Zwangserziehungsgesetze der übrigen deutschen Bundes-
staaten. Textausgabe mit Einleitung und ausführlichen Erläuterungen
von Ludwig Schmitz, Landgerichtsdirektor, Mitglied des Hauses der
Abgeordneten. Zweite erheblich vermehrte und erweiterte Auflage.
Düsseldorf 1901. Verlag von L. Schwann. Dasselbe, dritte neu durch-
gesehene und ergänzte Auflage. 1901 ebenda. (M. 4,—.)
Die schnelle Folge der Auflagen dieses Buches zeigt, daß dasselbe
sich ebenso wie die Bearbeitung desselben Gesetzes durch Nölle großen
Beifall erworben hat. In der That geben die Erläuterungen Alles,
was irgend erwartet werden kann, sowohl für den Richter wie für beu
Verwaltungsbeamten. Ueber das Ziel des Werkes von Nölle geht das
hier vorliegende insofern hinaus, als es sich nicht auf das preußische
Gesetz beschränkt, sondern die parallelen Gesetze anderer deutscher
Staaten heranzieht. Darüber in Aussicht stehende Gesetze in Waldeck,
Bayern und Hamburg sollen den Erwerbern des Buches nachgeliefert
werden. Eccius.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer