Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 46 (1902))

6.6. Vorträge über das Bürgerliche Gesetzbuch

Müller rc., Vorträge über das B.G-B.

157

Neubearbeitung ihres Werkes zu unterziehen. Es liegt nunmehr von
dem inzwischen aus dem Heine'schen in den Vahlen'schen Verlag über-
gegangenen Werke zweiter Auslage die Bearbeitung des allgemeinen
Theiles und des allgemeinen Theiles des Rechtes der Schuldverhältnifse
(§§ 1—432 B.G.B.) vor.
Die hervorragenden Eigenschaften, welche ich dem Werke schon bei
der ersten Besprechung nachrühmen konnte, finden sich im erhöhten Maße
bei der zweiten Auflage. Dies gilt nicht nur von der erhöhten Ueber-
sichtlichkeit, die durch den Anschluß an das System des B.G.B. und
die Anbringung der Paragraphenzahlen des B.G.B. an dem Rande der
sie betreffenden Stellen der Darstellung erzielt ist, sondern auch von
dem Inhalte selbst.
Die bereits früher bearbeitet gewesenen Theile haben eine ein-
gehende Durchsicht erfahren, bei der die neuen Erscheinungen, der Lite-
ratur und der Rechtsprechung reichlich benutzt wurden. Die neu bear-
beiteten Partieen, darunter namentlich das Recht der juristischen Per-
sonen, schließen sich würdig den anderen an. Daß bei den vielen
großen und kleinen Streitfragen, die das neue Recht überall bietet, die
Vers, nicht immer alle Zweifel zu beseitigen vermögen, ist selbstverständ-
lich; immer aber findet man bei ihnen eine dem Bedürfnisse der Praxis
und dem Inhalte des Gesetzes Rechnung tragende Behandlung und eine
Veranschaulichung durch Beispielfälle, die den Vorzug haben, nicht todte
Erzeugnisse der Studierstube, sondern lebendige Kinder des Lebens
zu sein.
Das Werk, dessen baldige Fertigstellung zu hoffen und zu wünschen
ist, wird in seiner glücklichen Vereinigung von Lehrbuch und Kommentar
eine werthvolle Hülfe für Studium und Praxis des neuen Rechtes
bieten. _ Neumann.

6.
Vorträge über das bürgerliche Gesetzbuch. Sonderabdruck aus dem Sächsi-
schen Archiv für Bürgerliches Recht und Prozeß. Leipzig 1901. Roß-
berg & Berger. (M. 10,—.)
Der größere Theil dieser Vorträge, wenn das nicht auch von den-
jenigen zu gelten hat, bei denen die Zeit ihrer Entstehung nicht ange-
geben ist, stammt aus der Zeit vor dem Inkrafttreten des Bürgerlichen
Gesetzbuchs. Soweit Zeiten angegeben werden, sind die Vorträge 1897
oder 1898 gehalten. Die Vorträge waren offenbar bestimmt, juristisch
gebildeten Zuhörern einen kurzen Abriß des neuen Rechtes vorzuführen.
Dabei ist überall das im Königreiche Sachsen geltende Recht zum Aus-
gangspunkte genommen oder zur Vergleichung herangezogen. Die Vor-
träge, die von besonders zur Einführung in das neue Recht berufenen
Personen gehalten wurden, erscheinen durchaus geeignet, auch weiterhin
anregend zu wirken, und es ist dankenswerth, daß sie aus dem Sächsi-
schen Archiv für Bürgerliches Recht zu einem Sonderabdrucke heraus-
genommen sind. Der Sonderabdruck ist so wortgetreu, daß er auch
Zitate aus jener Zeitschrift als „in diesem Bande" enthalten wiedergiebt.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer