Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 34 = 4.F. Jg. 4 (1890))

IV

Inhalt.

Nr. Seite.
13. Grundzüge des Hypothekenrechts grach dem Entwürfe eines bürger-
lichen Gesetzbuches für das deutsche Reich. Von dem Herrn Rechts-
praktikanten Dr. Deybeck in München (Schluß).370
14. Literatur zum Entwürfe eines bürgerlichen Gesetzbuchs für das deutsche
Reich. Von Herrn Dr. Neumann zu Berlin, Rechtsanwalt beim
Kammergericht. (Fortsetzung).448

(Viertes und fünftes Heft.)
15. Zu dem Entwurf eines deutschen bürgerlichen Gesetzbuchs. Von
Herrn Geheimen Justizrath Dr. Reinhold in Weimar .... 513
16. Legislative Erörterungen zum allgemeinen Theile eines bürgerlichen
Gesetzbuchs für das Deutsche Reich (§§ 1 bis 71). Von Herrn Dr.
S. Jakoby in München.559
17. lieber die Klage des Verkäufers gegen den Käufer auf Abnahme der
verkauften Sache nach § 459 Abs. 2 des Entwurfs eines bürgerlichen
Gesetzbuchs für das deutsche Reich. Von Herrn Landrichter Sprenger
in Bückeburg.592
18. Setzt der Alimentationsanspruch unehelicher Kinder gegen ihren Er-
zeuger die Bedürftigkeit der Ersteren und die Leistungsfähigkeit des
Letzteren voraus? Mit Berücksichtigung des Entwurfs eines bürger-
lichen Gesetzbuchs für das Deutsche Reich nach gemeinem Recht und
preußischem Landrecht erörtert von Herrn Amtsrichter Ilr. Felix
Meyer in Berlin. 605
19. Kann eine wegen mangelnder Begründung der persönlichen Schuld-
verbindlichkeit nicht rechtsbeständige Hypothek dadurch rechtsbeständig
werden, daß der eingetragene Gläubiger und der Grundeigenthümer
nachträglich vereinbaren, die Hypothek solle zur Sicherung einer aus
einem andern Schuldgrunde herrührenden gültigen Forderung des
Gläubigers dienen, oder daß die Hypothek aus Anweisung des Grund-
eigenthümers von dem eingetragenen Gläubiger an einen Dritten
zur Sicherung einer diesem gegen den Grundeigenthümer zustehenden
Forderung abgetreten wird? Von Herrn Rechtsanwalt Kemps in
Berlin..655
20. Darf ein preußisches Gericht die Führung der Vormundschaft über
einen Preußen an eine nichtpreußische Behörde abgeben? Vorm.-
Ordn. vom 5. Juli 1875 § 9. Von Herrn Landgerichtsrath Robert
Cohn in Oppeln.665
21. Die Rechtsverhältnisse der erblichen Kirchensitze (Kirchenstühle) nach
den Bestimmungen des Allgemeinen Landrechts. Von Herrn I)r. .für.
Delius, Gerichtsassesfor in Bielefeld.'. . 678
22. Literatur zum Entwürfe eines bürgerlichen Gesetzbuchs für das Deutsche

(Sechstes Heft.)
23. Die metaphysisch-naturwissenschastliche Richtung in der Jurisprudenz.
Ein Beitrag zur Lehre vom befristeten Rechtsgeschäft. Von Herrn
Professor I)r. Schuppe in Greifswald.801
24. Zur Fortbildung des Urheberrechtes. Von Herrn Rechtsanwalt Dr.
Ludwig Fuld in Mainz.842
25. Der Staat als Prozeßpartei. Von Herrn Landgerichtsrath Pfizer
m Ulm..
26. Der Inhalt des Koste
Haas in Wiesbaden.

869

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer