Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 42 = 6.F. Jg. 2 (1898))

2. Inhalts-Verzeichniß des XLII. Jahrganges. (Sechste Folge II.)

Jnhalts-Verzeichniß des XLII. Jahrganges
(Sechste Folge II.)

Abhandlungen.
(Erstes Heft.)
Nr. v ^ Seite
1. Zur Auslegung der §§ 196, 197 des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Von
Herrn Notar a. D. Dr. Eugen Zosef in Freiburg im Breisgau . 1
2. Die eventuelle Aufrechnung. Vom Oberlandesgerichtspräsidenten
Or. Eccius. 15
3. Der § 14 des Gesetzes über Eisenbahn-Unternehmungen vom 3. No-
vember 1838. Von Herrn Geheimen Regierungsrath Bering in
Erfurt. 38
4. Die Neuerungen des materiellen Firmenrechts nach dem künftigen
Handelsgesetzbuch. Von Herrn L. Cohn, Rechtsanwalt am König!.
Kammergericht. 46
5. Das Baargebot im Reichsgesetz vom 24. März 1897. Von Herrn
Landgerichtsrath Brettner in Cottbus. 81
6. Der Entwurf eines Bürgerlichen Gesetzbuchs für das Deutsche Reich
in zweiter Lesung und seine weiteren Schicksale. Von dem Ober-
landesgerichts-Präsidenten Or. Küntzel (Fortsetzung von Nr. 25 des
vorigen Jahrganges). 91

(Zweites und drittes Heft.)
7. Die sog. eventuelle Aufrechnung unter dem Rechte des Bürgerlichen
Gesetzbuchs. Von Herrn Reichsgerichtsrath Förtsch in Leipzig . . 225
8. Nachträgliche Bemerkungen über eventuelle Aufrechnung und Auf-
rechnung nach Bürgerlichem Gesetzbuch. Vom Oberlandesgerichts-
präsidenten Or. Eccius.233
9. Zur Lehre von der Kompensation bei einer Mehrheit von Forde-
rungen. Von Herrn Gerichtsassesfor Deichmann in Brandenburg 257
10. Das Hofreskript vom 15. April 1765 und die Vorschriften des Bürger-
lichen Gesetzbuches: §§ 571, 574, 578—581, 1056, 1423, 1663,2135.
Von Herrn Or. fr. Wilhelm von Brünneck, ordentlichem Honorar-
Professor in Halle a. S.291
11. Zu Art. 1 Abs. 2 und 3 des Einführungsgesetzes zum Handelsgesetz-
buche vom 10. Mai 1897. Von Herrn Professor Or. Max Pappen-
heim in Kiel.309
12. Ueber die Verantwortlichkeit des Aufsichtsraths bei der Aktiengesell-
schaft. Von Herrn Landrichter Otto Hagen in Cottbus. . . . 333
13. Zur Auslegung des § 824 B.G.B. Von Herrn Or. Biberfeld in
Berlin.367
14. Ist der Pfändungspfandgläubiger einer Hypothekenforderung „Dritter"
im Sinne des § 38 Abs. 2 Eig.E.Ges. vom 5. Mai 1872? Von Herrn
Amtsgerichtsrath Rothenberg in Stargard in Pommern . . . 390

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer