Full text: Beiträge zur Erläuterung des deutschen Rechts (Jg. 26 = 3.F. Jg. 6 (1882))

IT

Inhalt.

Nr. Seite
15. Die Sukzession in den Besitz nach preußischem Recht unter Berück-
sichtigung des gemeinen Rechts. Von Herrn Rechtsanwalt Dr. Ar-
nold Seligsohn zu Berlin.316
16. Die sogenannte Kündigungsklage des Tit. 28 der Allgem. Gerichts-
Ordnung sür die preußischen Staaten unter der Herrschaft der deutschen
Civilprozeß-Ordnung. Von Herrn Amtsrichter G. H erbst in Landsberg. 346
17. Die Sprache der Firmen. Von Herrn Amtsrichter Cwiklinski in
Thorn.383

18. Zur Klage aus der nützlichen Verwendung nach §§ 262 ff. I. 13 des
preußischen Allgemeinen Landrechts. Von einem preußischen Juristen. 392.

(Viertes und fünftes Heft.)

19. Die Pfändung und Ueberweisung der Pacht und- Miethzinsen als ein
Mittel der Zwangsvollstreckung in das Pfandgrundstück, nach preußi-
schem Recht. Von Herrn Rechtsanwalt vr. Heidenfeld in Berlin 489
20. Ist mit dem geltend gemachten Theil einer Forderung die ganze For-
derung aberkannt? Von Herrn Privatdozenten 1)r. Schwalbach in
Leipzig.514
21. Nachtrag zu der Abhandlung 1 dieses Bandes. Von Herrn Privat-
dozenten I)r. Schwalbach in Leipzig.524
22. Bemerkungen über das Arrestpfandrecht und die Voraussetzungen des
dinglichen Arrestes. Von Herrn I)r. Bark hausen, Richter in Bremen 526
23. Die Arrestvormerkung in der heutigen Praxis. Von Herrn Amts-
richter Niedieck in Schwerte.545

24. Ist nach den Reichsjustizgesetzen ein beisitzender Richter befugt, eine
auf die Sachleitung bezügliche Anordnung des Vorsitzenden oder eine
von dem Vorsitzenden gestellte Frage als unzulässig zu beanstanden?
(§ 131 der Civil-Prozeßordnung, §§237 Abs. 2 und 241 der Straf-
Prozeßordnung.) Von Herrn Freiherrn von Bülow, Landgerichts-

Präsidenten und Geh. Ober-Zustizrath in Greifswald.582
25. Die Sukzession in den Besitz nach preußischem Recht unter Berück-
sichtigung des gemeinen Rechts. (Schluß von Nr. 15 dieses Jahr-
gangs.) Von Herrn Rechtsanwalt I)r. Arnold Seligsohn zu
Berlin.593
26. Gehört es nach A.L.R. zum Individualrecht des Miterben, vor Thei-
lung des Nachlasses eine ausstehende Nachlaßforderung zu kündigen?
Von Herrn Obertribunalsrath Oppenheim in Berlin.627
27. Zu § 39 des preußischen Gesetzes über den Eigenthumserwerb vom
5. Mai 1872. Von Herrn Obertribunalsrath Oppenheim in Berlin 636
28. Gehen Recht und Pflicht aus der Feuerversicherung mit der Veräuße-
rung der versicherten Sache von selbst auf den Erwerber der Sache
über? Von Herrn Amtsrichter Munk in Berlin.648
29. Rechtsverhältnisse der Kirchhöfe, einschließlich der erblichen Familien-
Begräbnifse. Von dem Herrn Geheimen Justizrath v. Wittken in
Breslau.662
30. Beitrag zur Auslegung des § 13 Nr. 3 des Bebauungsgesetzes vom
2. Juli 1875. Von Herrn Reichsgerichtsrath Paris in Leipzig . . 676

(Sechstes Heft.)
31. Zu §§ 30, 31 des Gesetzes über den Eigenthumserwerb rc. vom
5. Mai 1872. Von Herrn Obertribunalsrath Oppenheim in Berlin 769
32. lieber die Anwendbarkeit von Art. 317 Abs. 1 des Handels-Gesetz-
buchs auf Faustpfandbestellungen. Von Herrn Landgerichtsrath Hage-
mann in Hannover.779

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer