Full text: Volume (Bd. 3 (1820))

8o II. Neuber, Erinnerung an Massen
Auf die an einen gewissen, ehedem im Fi-
nanzfache zu Paris angestclltcu, Ioh. Nicola
gerichtete, nur einige Zeilen lange, zugleich als
Vorrede zu betrachtende, Dedikation, S. 145.
46., die jedoch, zufolge einer dem Verfasser
ziemlich eigene» Gewohnheit, nicht das mindeste
über Plan und Absicht dieser Schrift enthalt, fol-
gen hier ©.147 —1S4 die bekannten Tetrasticha
des Magnus Ausonius auf die Römischen
Kaiser von Julius Casar bis Heliogabalus.
Jetzt nähert sich der Verfasser seinem Gegen-
stände in so fern mehr, als er S. i55— itio
von den Römischen Kaisern vor Hadrian, von
denen keine Constitutionen im Justinianeischen
Codex Vorkommen, deren dessen ungeachtet aber
in den Institutionen, Pandecten und Codex ge-
dacht wird, gestützt auf die Autorität dieser
Rechtsbüchcr, kürzlich handelt, eine Nachricht,
im Grunde ohne allen Belang (*), zu der sich
('•') Daß eine mit Geist gemachte Sammlung, auch der
früher» kaiserlichen Constitutionen, für die Rechts-
geschichte imd das juristische Studium üherhaupr
von großer Bedeutung und ungleich wichtiger seyn
würde, als dergrößteTheil derVvlkSschlüsse, weiche
man uns gewöhnlich in der Rechtögeschichie so sorg-
fältig aufzählt, kann doch wohl nach dem, waS
von Hugo und andern geistvolle» Männern hier-
über gesagt worden ist, nicht wehr bezweifelt wer-
den, und wird es auch von Hrn. N. gewiß nicht.
Die Stelle im Texte scheint daher nur von MaffonS
Werke, nicht aber von einem solchen Versuche
überhaupt verstanden werden zn müssen.

L

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer