Volltext: Band (Bd. 18 (1858))

92

Oseribrüggen:
man des todtschlages zeicht, so vorzelt man yn um- eyne hant,
chumpt aber der ander nechst mitfolger nit 9 10), man verzelt yn umb
eyne wunden, und die all drey haben als vil freyung vorpasz,
als der wolff in der stauben. Die andern aller, ap man ymanden
mer anzihe, daz er da pei wer gewesin, mugen emprechen, iglicher
mit seynes selbs aide, aber er puffet mit einem firdung dem wi-
dertail und dem richter also viel." Während nach dem Rechte von
Zips nur drei Personen überhaupt in Anspruch genommen werden
sollen, bestimmt das Stadtrecht von Ofen auch für die übrigen
Theilnehmer, wenn der Kläger mehrere anzieht und diese sich nicht
mit ihrem Eide frei machen, eine Buße, wenn auch nur eine no-
minelle Buße. Die Schuld ist hier nicht so, wie in dem Rechte
von Zips, unter die civilrechtliche Auffassung gebracht.
Das in den angeführten Stellen conservirte Prinzip des ger-
manischen Rechts, daß, wenn ein Verbrechen von Mehreren verübt
wurde, so daß die mehreren Personen als Anführer und Gefolge
genommen werden können, die Behandlung und Büßung der An-
geschuldigten nicht gleich seyn soll, ist im Auge zu behalten für die
Beantwortung einer der wichtigsten Fragen des altdeutschen Rechts
in Betreff der Theilnahme am Verbrechen. Wir finden nemlich
in den Quellen Aussprüche, welche einen Unterschied machen in der
Schuld der Theilnehmer und solche, nach denen alle Theilnehmer
gleichgestellt werden. Das ist keine regellose Willkühr, sondern
1) die Classification und verschiedene Beurtheilung der Theil-
nehmer ist eine Nachwirkung des ehemals so häufigen und wichtigen
Begriffs der Gefolgschaft. Prager Stat. 89: „Darnach welln wir,
wer der ist, der ein sampnung zu Wege pringet (congregatis amici« suis
in der lateinischen Rubrik) und louft damit auf sein Widersache, ob
er des uberwunden wurde, und ist das sein Widersache von im an
schaden chumet, der selbeschol sol VII schock ze puze geben auf di
stat und pedermann, der wolleist, ein schock, oder er sei ein jar aus
der stat.^ Hier ist der Anführer und der Begriff der Gefolgschaft
sehr deutlich herausgestellt,0). Oesterr. Weisth. (Kaltenb.) II, 24.
9) Die Erwähnung des einen der beiden nächsten Mitfolger wird hier
vermißt.
10) Bgl. den Keurbrief von Brügge 1190. §. 24. (Warnkönig's flandr.
RechtSgesch. II, 1 Urk. S. 87): „Quod si nullus occiditur (in impeti-
tione domus), qui conductum fecit, emendabit impetito sex libras

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer