Full text: Volume (Bd. 18 (1858))

112

Warn^könig:
Foelix (IX. S. 161) berichtet ist. Außerdem schrieben noch Ri-
gaud in Foelix Revue (1842. Ix. S. 35 und 277) de la saisine
h4r6ditaire d’apr&s le droit civil frai^ais, DNb 0 i 6 in WvlvWsky's
Revue (de 1849. III. S. 368), de l’origine de la eommunaute,
Demangeat in Foelix Revue (de 1845. S. 655 u. 1847. S. 635):
Ftude historique sur l’ancien droit de bail ou de garde, consid&’£
comme la source du droit de jouissance lögale, que le code
civil accorde au pere ou k la rnöre survivante sur les biens des
enfans.
Vom Jahre 1846 an konnten die in Deutschland begonnenen
Studien über die französische Staats- und Nechtögeschichte in die der
Franzosen eingreifen, allein was immer der Grund der geringeren
Beachtung gewesen seyn mag, weder des Vers, noch Schaffners
Werke haben bis jetzt eine bedeutende Rückwirkung in Frankreich
gehabt, obwohl in denselben Studien z. B. über das - französische
Administrativrecht gemacht waren, die man erst in neuester Zeit
jenseits des Rheins beginnt. Ein wenig mehr Einfluß gewannen
die Arbeiten Renaud's, deren einige freilich in französischer Um-
arbeitung in Wolowsky's Revue bekannt gemacht wurden '3).
Aber auch nach 1848 dauerte der diesen Studien gegebene
Anstoß und zwar bis in unsere Tage noch fort; es wurden theils
neue Quellenwerke herausgegeben, wie von Rappetti'*) das
livre de justice et de plet (1850) von Aiarnier l5) ein altes
Coutumier von Anjou (Paris 1855) Gruerard, Polyptique de
l’abbaye de St. Rerni de Reims (Paris 1853); theils selbstständige
Werke, so von Köttigswarter Etudes historiques sur le d<$ve-
loppement de la societö humaine, vorzugsweise VVM Frauenkauf,
Cvmpositionensystem, Reinigungseid und Gottesurtheil handelnd
(1850), Histoire de l’organisation de la famille en France *6), eine
13) So: l’artiele 2279 du code interprete par ses origines germaniques,
mitgetheilt von Chaufsour im Iahrg. 1845. I. 371 u. II. 81.
Ferner: la regle, le inort saisit le vif expliqud par ses origines
romanes et par le droit coutumier; mitgetheilt von demselben im
Iahrg. 1847. II. 74. 325. III. 55.
14) Angezeigt von Anschütz in der Zeitschrift für die R.W. u. G. des
Auslandes. XXIII. 329.
15) Angez. von LaserriKre in der Revue critique IV. S. 136.
16) Angez. in der Zeitschr. für die R.W. u. G. des Ausl. XXV, S. 52.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer