Full text: Volume (Bd. 10 (1846))

-540 Bücherschau:
Vorträge zur Einleitung in das Studium des badischen bürgerlichen
Rechts von A. Munke. Mannheim 1845.
Gemeines und württembergisches Privatrecht von Reyscher, 2. Aust.
Bd. 1. Tübingen, Fues 1846.
Handbuch des im Königreiche Württemberg geltenden Privatrechts
von C. G. Wächter. 2. Bandes 2. Abth. Stuttgart, Metzler
1846.
Beitrag zur Lehre von den correspectkven Testamenten der Ehe-
leute vom Präsidenten Bolley. Stuttgart, Steinkopf 1846.
Praktische Untersuchungen auf dem Gebiete des einheimischen Rechts,
von Prof. Jul. Meiste. 2 Hefte. Leipzig, O. Wigand 1846.
1) Wie sorgte Luther auf den Todesfall für Weib und Kind?
2) Ueber das Lehengeld.
Beitrag zur Theorie der Reallasten, von Achill Ren and, Prof.
Stuttgart, Steinkopf 1846.
Zur Lehre von der unvordenklichen Verjährung. Mit besonderer
Rücksicht auf das bayerische Landrecht. Von einem bayerischen
Anwalt. München, Kaiser 1846.
Quellengeschichte und System des im Königreich Bayern, mit Aus-
schluß der Pfalz, geltenden Privatrechts von H. G. Gengl er,
Privatdocent. 1. Band: Einleitung und Quellenkunde. 1. Liefe-
rung. Erlangen, Palm 1846.
Einleitung in das Waldeckische Landesrecht von F. Weigel. Men-
geringhausen, Weigel 1846.
Grundsätze des gemeinen deutschen Privatrechts mit Einschluß des
Lehenrechts von G. Phillips- 3. verbeff. Aust. 2 Bände. Berlin,
Dümmler 1846.
Grundsätze des gemeinen deutschen Privatrechts von Mittermaier.
7. Aust. 1. Bd. Regensburg 1846.
Geschichtliche Darstellung der Lehre von der Ebenbürtigkeit nach ge-
meinem deutschen Rechte, mit besond. Rücksicht auf die Entwick-
lung der Geburtsstände u. den Rechtsbegriff des hohen Adels in
Deutschland. Von Ehr. G. G ö h r u m. 2 Bde Tübingen, Fues 1846.
Handels-, Wechsel- und Gewerberecht.
Vergangenheit und Gegenwart des deutschen Wechselrechts mit Wün-
schen für seine Zukunft, für seine gleichförmige Codikation in
ganz Deutschland. Von Wedekind, Prof. Braunschweig, Ohme
».Müller 1844.
Die Lehre von der unbeschränkt obligatorischen Gewerbegesellschaft und
vo» Commanditen. Nach römischem Recht, mit Rücksicht auf

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer