Full text: Volume (Bd. 16 (1856))

Die öffentliche Anklage in Deutschland. 303
Rächen auf dem Reichstag zu Augsburg 1518 abgegebenen Gut-
achten dahin bestimmt, daß der kaiserliche Fiscal am Kammergericht
in denjenigen peinlichen Sachen prozediren solle, worüber eine Re-
formation und Ordnung auf demselben Reichstag beschlossen und
im Reich allenthalben publicirt werden solle. Obgleich die Stände
dazu ihre Genehmigung ertheilt hatten, so wurde jene Ordnung
doch erst im Jahr 1532 als Karls V. peinliche Halsgerichtsordnung
zu Stande gebracht"2). Im Besondern haben beide Fiscale, so-
wohl der bei'mNeichskammergericht, als auch der bei'm Reichshof-
rath nachfolgende Verbrechen zu verfolgen gehabt: Vergehen gegen
die goldne Dulle, sofern neuere Gesetze nicht Aenderungen getroffen
hatten,28), Verletzungen des Land- und Religionsfriedens, sowie
Vergehen gegen die Polizeiordnungen 129j, Verrath an dem Reich
und ^|>ri|?en^TmtiüerBrefert >3'), Verletzung der den
höchsten Reichsgerichten schuldigen Achtung *32j, Vergehen gegen
die Münzedikte'33), Blasphemie und leichtsinniger Eid"*), An-
maßung von Monopolen135) und Wucher ’36). Der Reichshofraths-
fis cal hatte außerdem noch als Lehnsfiscal zu fungiren und später
noch die Anmaßung von höherem Stand, Rang, Titel und dergl.
zu verfolgen 137).
Dies sind die Anfänge des Fiscalats in Deutschland und die
dasselbe betreffenden Einrichtungen haben sich bei beiden höchsten
Reichsgerichten bis zu deren Ende, mit wenigen Abänderungen oder

127) Staatsarchiv III. S. 397.
128) K.G.O. v. 1500. Th. II. Tit. 21. 8- 1. 2.
129) K.G.O. v. 1500. Th. II. Tit. 21.
130) K G.O v 1500. Th. IL Tit. 21. 8. 4.
131) J.R.A. v. 1654. 8« Wann sie auch u. s. w.
132) Ebendas. 8- 165. Vergl. Staatsarchiv IV. S. 303.
133) R.A. v. 1551. 8-46.49. Münzordnung v. 1559. Vergl. Staatsarchiv V.
S. 198.
134) Oräin. Maximilian. 1495. K.G.O. v. 1500. Tit. 31.
135) R.A. v. 1512. 8- 18.
136) R.A. v. 1532. Tit. 7. verb.: So daß u. s. w. Vergl. v. Uffen-
bach, 1. c. S. 37. 38. Nr. 1—27.
137) Capitul. Leopold. Art. 45. Kaiserliches Schreiben an den kaiserlichen
Residenten im Reich ä. ä. Wien, 16. Juli 1682 bei v. Uffenbach,
1. c. p. 39.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer