Full text: Volume (Bd. 16 (1856))

Uefcer angelsächsische Markverfaffung. 213
in Schweden 4'); deutlich bezeichnete in späterer Zeit no# Frithsocn
die Jurisdiktion der größeren Mark und wohl auch den Bezirk
selbst «).
Für das Frithsocn, das ländliche wie das städtische, sind nun
im Allgemeinen zweierlei Gerichte anzunehmen, ein Schöffengericht
für streitige Fälle, und ein Rügegericht für öffentliche Klage. Dieses
letztere heißt in Land und Stadt Court-Leet43). Ist die gewöhn-
liche Ableitung des Worts richtig 44), so hat man für die älteste
Zeit außerordentliche oder Nothgerichte, aus den vier Bauerschaften
zusammentretend, zur Verfolgung Handhafter That, oder zur Unter-
suchung solcher Fälle. Daran erinnert auch die hie und da bewahrte
Sitte den Cöurt-Leet, wechselnd in den vier Quartieren zu halten4i).
Die oben gegebenen Stellen über Untersuchungen vor den Co-
roner, dem Forstwart u. s. w. bestätigen diese Gerichte ebenfalls.
Ob man für die älteste Zeit einen obersten Vorsteher der Bauer-
schaften annehmen könne, oder ob, worauf der Sachsenspiegel geht,
für außerordentliche Versammlungen der Dörfer ein solcher erst be-
stellt wurde, ist schwer zu sagen. Es kommt darauf an, ob man
diesen Vereinen von Bauerschaften als Großzehnten eine Art von
politischer Geltung für die älteste Zeit beilegt, oder dieselben als
bloße weitere Realverbindungen betrachtet. Vielleicht darf, etwa
ähnlich dem Friesischen obaläirmon 46j, an einen solchen Vorsteher
gedacht werden. Könnte man aus 11. H. I, ns. 4 sipesocn aus Si-
thesocn hierherziehen, so würden diese Bauerschaften auf Familien-
verbindung ursprünglich wirklicher, denn bloß ideeller Geschlechter-

41) 8ach8e Spec. Jur. germ. n. 36.
42) In 11. Ethlr. IX, 1 heißt das Wort Asyl. Jene Jurisdiktion, d. h.
das Court-Leet (und irrthümlich das Visus Erano.) in Flacc. de Quo
Warr. A. dicit, quod Rex coneessit — frithsokene — quam liber-
tatem per cartam suam exposuit — vocando Fr. Visum Franciplegii,
ad quem emenda panis et cerevisiae pertinet. Placc. de Q. W. p.
235. Com. Ess. Frythsokene, Fraunchise de Fraunkplegge, ib. 275.
Com. Hertf, p. 501. Com. Norht.
43) Gänzlich getrennt zu halten vom Visus.
44) Bon geladhian, laden.
45) So in Great-Yarmouth; vgl. Merewether and Stephens Hist, of thfl
Boronphs <fcc. I. p. 754.
46) Richthofen Altfr. W. n. d. W.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer