Full text: Volume (Bd. 14 (1853))

27:;

Verfassung und Recht auf Helgoland.
licke Herren geschüttet und handhabet, bit up diese tüdt, und von
Färstl. Gnaden bestallter Landvogt, süder unser gebohrner Land-
vogt, der kriegt so veel vor sin Geld, tho forne af, als syn Vor-
fahren von Oldings her gehat hebben, und syn sölckes schuldig
by Förstl. Gnaden Z. Mrk. Brocke.
Thom achten, wenn idt sick geböhret, dat een Schip an de
Strand dreve, und etliche Waaren tho Huss na der Gemeine, und
etliche um ehr Thauw tho holende, effte andere wegen Nothwarff,
schölen de Fruen und de Wedewen Volck hüren, wenn se Volck
kriegen können, und wenn se nen Volck kriegen, so kämmen se
selven met ehrer Kahr, und thon wat se können, so veln höret
dan eenen vor den andern tho dohn, und nehmen alsdan ehre volle
Buhrlott, dat schall de jene, de vor ehr arbeitet, nen mehr heb-
ben, als wat recht ist, und wat frame Lüde ehen davon thon kön-
nen by Förstl. Gnaden 3- Mrk. Brocke.
Thom neyinden, so mocht nicht bargen wer da will, als wenn
dar een Mann were, de dreh eder vier Sohns hedde, und wolte
eener jeder een Loth tho hebben, ist nich geschehen, und kann ock
nich geschehen, sondern wenn de Wedewen Volk hüren, so mocht
neen fremmer Mann helpen bargen, de hier nicht wohnet, sondern
se schölen von unser egen Land-Volk hüren, damit de Kopmann
und unsern gnädigen Forsten und Herrn recht geschütt, als wen
dar köstlich Gutli geborgen würde, und dar würde von gestohlen,
so kan man better hier Husssöckinge dohn, als in fremden Lan-
den, so schulden wy dere syn, und de Fremden betten den geneht,
by Förstl. Gnaden 3. Mrk. Brocke.
Thom teheden, dat et sick geböhret als tacken geschütt, dat
dar Deffguth tho bargen is, als dar by de Grund liegt effte drifft
in de wilde See, dar mag na söcken und bargen woll da will;
de wat bargen kann, de gifft mienen Gnädigen Forsten und Herrn
dat siene, und de Kopmanne sind davede frye by Förstl. Gnaden
3. Mrk. Brocke.
Thom elften, wenn dar Guth geborgen ist, und de Schipper
ede Kopmann wollen ehr Part verkopen, et sy den natten Korn,
und dergliken, wat et syn möchte, der schall de Arme so veel
von hebben, als de Ricke, und sali nemand Verkop gestattet wer-
den, by Förstl. Gnaden 3 Mrk. Brocke.
Thom twölfften so moht ock nemand Bauen, op by dat klifft

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer