Full text: Volume (Bd. 1 (1839))

3

schule im September 1837 hat dem Verfasser dieses Veran-
lassung gegeben, den Plan einer zu gründenden Zeitschrift
denselben vorzulegen, und es ward ihm nicht nur die Genug-
thuung zu Theil, bei allen seinen College» damit Anklang zu
finden, sondern auch das Unternehmen selbst in Verbindung
mit Herrn Professor Dr. Wilda in Halle wirklich zu grün-
den, welcher die Last der Herausgabe zur Hälfte übernom-
men, auch der Zeitschrift einen Verleger, und, was nicht
minder wichtig ist, eine Anzahl hochgeschätzter Mitarbeiter
aus dem nördlichen Deutschland zugeführt hat. Auch die ver-
ehrtesten Herren, vorzüglich im Süden des gemeinsamen Va-
terlandes, mit welchen der Verfasser dieses in Verbindung
getreten, haben ihm ihre thätige Theilnahme wohlwollend
zugesagt, und so.können die Herausgeber, welche ohne so
allseitige Unterstützung wohl nicht den Muth gehabt hätten,
ein derartiges Unternehmen auszuführen, an die Spitze des-
selben eine Reihe wohlbekannter, theurer Namen setzen, wel-
che für ein gutes Gedeihen Bürge seyn werden.
Uebrigens würde die Redaction in einem schlechten Lichte
erscheinen, wenn sie, auf den guten Klang einzelner Namen
bauend, nicht auch ihrer Seits nach Kräften bemüht wäre,
der Zeitschrift um ihrer selbst willen Achtung und Zutrauen
zu erwerben, und sie glaubt in dieser Hinsicht klar und offen
sowohl über die Zwecke, welche sie mit dem Unternehmen ver-
bindet, als auch über die Mittel, welche sie zu deren Aus-
führung für dienlich erachtet, sich aussprechen zu müssen.
Zweck der Zeitschrift ist nicht blos, einen Vereini-
gungspunkt für Untersuchungen im Gebiete des
einheimischen deutschen Rechts abzugeben, sondern
auch zur Beförderung eines nationalen Rechts-
studiums und damit zur Begründung einer vater-
ländischen Rechtswissenschaft mitzuwirken. Die Auf-
1*

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer