Full text: Volume (Bd. 13 (1852))

1847—52. 475
und Lauenburg, mit besond. Rücksicht auf die Anrechte de- Haufe-
Oldenburg. r. Aust.
Ostwald, C. F. A., zur Würdigung der Schrift: Zweite polem. Erör-
terung über die schleswig-holstekn. Staatsfuccesflon von Michelfen
(Leipzig 1846). Ein publicist. Beitrag. 2. Bd. nrkundl. Beilagen.
Kopenhagen, Klein.
Schumacher, W., die Domänenfrage im Fürstenth. Waldeck. Speyer,
Arolsen.
Bundesverfassung der schweizer. Eidgenossenschaft, entworfen von der am
16. Aug. 1847 von der Tagsatzung ernannten Revisionskommission
(17. Febr. — 8. April 1848). St. Gallen, Scheitlein und Zollikofer.
Kollektiv-Note von Oesterreich, Frankreich und Preußen in der Angele-
genheit der Schweiz. Beantwortet durch die Note der hohen Tag-
satzung vom 15. Febr. 1848. Zürich, Orell.
1849.
Grundrechte und Reichsverfassung vom 4. Marz 1849 für das Kaiferth.
Oesterreich. Lemberg, Winiarz.
Beitrag zur Civillisten-Frage. Oldenburg, Schulze.
— Domänenfrage. Das.
Bülau, Fr., Wahlrecht und Wahlverfahren. Ein praktischer Leitfaden.
Leipzig, Hinrichs.
Wappäus, einige Andeutungen über denselben Gegenstand (Anzeige der
Bülau'schen Schrift in den Gött. gel. Anz). Göttiugen, Dieterich.
Fischer, L.H. (Staatsraty), derPatrimonialstaat und die Demokratie.
Jena, Cröker.
Hagen, I. C., das kvnigl. Veto und die Volkösouveräuität. Beitrag
zur Verständigung über Art. 60 u. 61 der preuß. Verfassungs-Ur-
kunde. Paderborn, Iunfermann.
Kritik der Vereinbarungstheorie zur Begründung von Staatsverfaffun«
gen. Frankfurt a. M. Sauerländer.
Thomas, G. M., die staatliche Entwicklung bei den Völkern der alten
und neuen Zeit. Gel. in der Akad. der Wissensch. München.
1850.
Archiv für das öffentl. Recht des deutschen Bundes. 1. Heft: Betrach-
tungen über die wichtigsten Fragen der Gegenwart, auf dem Gebiete
des Bundesrrchts (von Linde). Gießen, Ferber.
Bülow, H. v., die Standesherren und die Grundrechte. Berlin, Schneider.
Die Civil- und Militär-Verfassung des deutschen Bundes. Berlin^ HempÄ.
Entscheidung der provisor. Bundes-Central-Kommisston zu Frankfatt a.M.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer