Full text: Volume (Bd. 13 (1852))

248

Reysch er:
sten Parlamentssitzung, ungeachtet des ertheilten Privilegiums alle
und jede allgemeine Verfügung in Beziehung auf Eisenbahnen zu
treffen, welche das allgemeine Beste fördern möchte. Eine Akte
vom 9. August 1844 betitelt: An Act to attach certain Conditions
to the Construction of future Railways authorized or to be autho-
rized by any Act of the present or succeeding Sessions of Par-
liament, et for other purposes in relation to Railways 6) bestimmt:
1) die Lords der Schatzkammer werden ermächtigt, wenn nach Ver-
fluß von 21 Jahren vom Durchgehen irgend einer künftigen Con-
cessionsbill für eine Eisenbahn der Reinertrag derselben 1.0 Prozent
per annum nach einem Durchschnitte der letzten drei Jahre über-
steigen sollte, den Gebührentarif (the scale of tolls) dieser Eisenbahn
zu revidiren und einen neuen Tarif von so ermäßigtem Betrage feft-
zusetzen, um dadurch die Dividende (the divisible profit) auf 10
Prozent Herabzusetzen. (8 1.) 2) Wird den Lords der Schatzkam-
mer gestattet, nach vorausgegangener Ermächtigung durch eine Par-
lamentsakte jede künftige Eisenbahn nach Verfluß von 21 Jahren
gegen Bezahlung des 25fachen der Dividende, wenn sie nach dem
Durchschnitts-Erträge der letzten Jahre geschätzt wird, anzukaufen,
wenn jedoch die Eigenthümer einen höher» Ertrag in der nächsten
Zeit im Prospecte haben, so solle der Betrag durch einen schieds-
richterlichen Spruch ermittelt werden. Bereits bestehende Eisenbah-
nen sollen dieser Bestimmung des 8 2. der Akte nicht unterliegen;
auch sollen Zweig- oder Fortsetzungs-Linien unter 5 Meilen Länge
nicht als neue Eisenbahnen angesehen werden. (8 2—4.) 3) Wird
allen Eisenbahngesellschaften, welche Reisende befördern, und welche
durch eine Akte in der laufenden oder einer künftigen Session des
Parlaments concessionirt worden, oder werden würden, oder welche
eine Ausdehnung oder Verbesserung früherer Concessionsakte erlangt
haben, oder erlangen würden, vorgeschrieben, von gewissen in der
Akte bestimmten Tagen an jeden Wochentag wenigstens Einen Train
für Passagiere dritter Classe über jeden Theil ihrer Eisenbahn, wel-
chen sie an diesem Tage überhaupt mit Passagieren befahren, zu
und von deren Endpunkten und allen Zwischenstationen hin und her,
unter den Verbindlichkeiten, welche ihnen die verschiedenen Parla-
mentsakten auflegen, und mit allen gesetzlichen Rechten und Frei-

5) Me oompanion of the Almanae or Year-Booh 1845. p. 156.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer