Full text: Zeitschrift für deutsches Recht und deutsche Rechtswissenschaft (Bd. 8 (1843))

Bücherschau von 1842 u. 1843.

415

Kirche Preußens nur zum Theil gewährt, nämlich Ln der Rhein-
provinz und in Westphalen (auch in einigen andern Theilen von
Deutschland, namentlich in dem Großherzogthum Baden). „So lastet
also — schließt der Vers. — auf Preußen, dem ersten protestanti-
schen Staate Deutschlands, dem Hauptbeschützer des Protestantismus
gegen den Katholizismus, noch die schwere, aber nicht zu umgehende
Pflicht, die evangelische Kirche zu rehabilitiren und ihr eine wahr-
hafte Realität zu verleihen durch eine die gesammte Monarchie
umfassende Synodalrepräsentation, welche das kirchliche Leben und
Bewußtsein wieder erweckt, und der Kirche Kraft und Mittel ge-
währt, die Wahrheit des evangelischen Glaubens gegen innere und
äußere Feinde zu vertheidigen. Preußens Beispiel wird sicher an-
regend auf diejenigen deutschen Fürsten wirken, welche an die Kirche
eine gleiche Schuld zu tilgen haben. Dann ist die Möglichkeit ge-
geben, daß die einzelnen partikularen Landeskirchen aus ihrer iso-
lirten Stellung heraus in eine lebendige Wechselwirkung und in
enge, gegenseitige Beziehungen treten, und auf dem Grunde des
gemeinsamen Glaubens, trotz der mannigfachen Gliederung, sich
zunächst zu einer deutschen evangelischen Nationalkirche ge-
stalten!" Aehnliche Wünsche für eine gemeinsame Synodalverfassung
wurden früher auch von Baiern aus (Niethammer) gehegt, haben
jedoch, wie zu erwarten war, da, wo es hauptsächlich darauf ange-
kommen wäre, wenig Anklang gefunden.
Die Episcopalrechte des Landesherrn, auch des katholischen,
über die evangelische Kirche sucht aus den gemeinen und Landes-
gesetzen zu beweisen
Historisch-rechtliche Abhandlung über die Frage: ob jedem
deutschen Bundesfürsten die Episcopalgewalt über seine evan-
gelischen Unterthanen zustehe? Nürnb. bei Necknagel, 1842.
Die im Werk befindliche preußische Eherechts-Reform hat
so mancherlei Schriften hervorgerufen, daß es genügen wird, auf
eine Gesammtanzeige in Richters und Schneiders kritischen Jahr-
büchern 1843, S. 278 aufmerksam zu machen. Wir fügen noch bei:
Die preußische Eherechts-Reform. Berlin bei Reimer, 1842.
Noch sind zu erwähnen
Beiträge zur Lehre von der Kirchenbaulast von Prof. Lang
in dem Archiv für civilistische Praxis Bd. 26. nr. U. u. XI.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer