Full text: Volume (Bd. 8 (1843))

Bücherschau von 1842 u. 1843.

403

Das Landesverfassungsgesetz für das Königreich Hannover
vom 1. Aug. 1840 und der Bundestagsbeschluß vom 5. Sep-
tember 4839 (in dem deutschen Staatsarchiv von Buddeus
Bd. V. Jena 1844).
Zwei weitere Beiträge zur traurigen Berühmtheit eines Lan-
des, das bei aller Anhänglichkeit an das Hergebrachte in 21 Jah-
ren dreimal seine Verfassung änderte. An Grundlagen zur Beur-
theilung, wie dieß gekommen, fehlt es der künftigen Geschichtschrei-
bung nicht, welche hier ein ernstes Amt zu verwalten haben wird.
Den Grundsätzen des preußischen Staatsrechts von Oster-
mann (Dortmund 1841) ist eine 2. vermehrte Auflage von
Preußen in staatsrechtlicher Beziehung, von Dr. Carl Jul.
Bergius (preuß. Regierungsrath). Münster bei Deiters,
1843.
nachgefolgt. Ueberhaupt ist jetzt viel publicistische Regsamkeit in
Preußen, wiewohl das Meiste, was in Beziehung auf die dortigen
öffentlichen Verhältnisse auftaucht, mehr der Politik, als dem Staats-
rechte angehört, wie z. B. das bekannte Buch von Bülow-Cum-
me row. Nur einige geschichtliche Versuche sind hier zu nennen:
Geschichtliche Entwicklung der Abgabenverhältnisse in Pom-
mern und Rügen, seit der Einführung des Christenthums bis
auf die neuesten Zeiten, von Ferd. von Bilow. Greifs-
wald bei Koch, 1842.
Geht bis zur vereinigten Landesregierung unter Bogislaw X.
(1479), berücksichtigt also noch die Veränderungen seit vollendeter
Germanisirung des Landes, und ist besonders dadurch von Bedeu-
tung, daß nicht bloß die bäuerlichen Leistungen, sondern auch die
des Adels und der Städte nachgewiesen werden. Hinsichtlich der
Besteuerung des Adels ist zu vergleichen: die Grundfteuerbefreiun-
gen der Rittergüter in Preußen und Herr von Bülow-Cummerow,
von L. Buhl in dem deutschen Staatsarchiv Bd. V. S. 219 f.
Geschichte der Landstände des Markgrafthums Niederlausitz
und deren Verfassung, von Joh. Wilh. Neumann, Bür-
germeister zu Lübden. Erste Abtheilung. Lübden 1843, bei
Winkler.
26 *

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer