Full text: Themis <Göttingen> (N.F. Bd. 1, H. 3 (1841))

550 XIII. Elvers, über das Recht
dem-freien richterlichen Ermessen beurtheilt wird 3i5). Die
durch pratorische Decrete , oder öffentliche Verpachtungen, oder
lange Gebrauchzeit erworbenen Ansprüche auf einen Usus pri-
vatus genießen nun aber auch hier den gewöhnlichen Inter-
dictenSchutz der Besitzer, da nunmehr eine Causa pri-
vata vorliegt 326). Wo es an dieser fehlt, wo Jemand also
nur kraft feiner Civität sich feines Anspruches auf den Usus
publicus bedienen will, und daran ohne Rechtsgrund verhin-
dert wird, da tritt kein JnterdictenSchutz, sondern die
Actio injuriarum ein, indem hier eine Verletzung der
Dignitas civis Romani vorliegt 327). Gegen diese Klage

325) Papinianus, lib. 10 responsorum, I. 45 pr. D. 41, 3,
de usurpationibus et usucapionibus: Praescriptia
longae possessionis ad obtinenda loca juris gen*
tium publica concedi non solet- Quod ita procedit,
si quis aedilicio funditus diruto, quod in litore posuerat,
aut dereliquerat aedificium - alterius postea eodem loco ex-
trudo occupantis datam exceptionem opponat. Hat der Be-
sitzer eines solchen Gebäudes dasselbe gänzlich abgebrochen, und ein
Dritter occupirt den Grund und Boden wieder, so hilft der frühere
lange Besitz nichts, durch eine Praescriptio longi temporis die
auf spätere Oecupation sich stützende Exceptio des Besitzers zu be-
seitigen , da durch den eingetretenen Zwischenzustand alle frühern
Rechte an dem Grund und Boden erloschen sind.
326) Paulus, lib. 12 ad Plautium, 1. 14 D. 47, 10, de in-
juriis: Sane si maris proprium jus ad aliquem perti-
neat, Uti possidetis interdictum ei competit, si pro-
hibeatur, jus suum exercere; quoniam ad privatam jam cau-
sam pertinet, non ad publicam haec res, utpote quum de
jure fruendo agatur, quod ex privata causa contingat, non
ex publica; ad privatas enim causas ac commodata
interdicta sunt, non ad publicas. Ulpianus, lib. 57
ad edict., 1. 13. §. 7 D. e. t. Conductori autem veteres in-
terdictum dederunt, si forte publice hoc conduxit; nam vis
ei prohibenda est, quominus conductione sua fruatur.
327) Ulpianus, lib. 68 ad edict., 1, 2. §. 9 O. 43, 8, Ne

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer