Full text: Volume (N.F. Bd. 1, H. 1 (1838))

160 V. Elvers, über den Annus
genverhlNdcrmrg, (wohin unter Umständen auch die Abwesen-
heit in PrivatGeschäften gehörte49a), so wie die aus
der rninor aotas und der Absentia rei publicae
causa noch herrührende Unbekanntschaft mit den Ver-
hältnissen), nicht ipso jiii-e einen Aufschub des Annus :
vielmehr trat dieser regelmäßig sofort mit der Actio uata ein;
weshalb es z. B. bei Ulpianus, lib. 66 ad edictura494)
heißt:
»Hujus actionis annutn computamus utilem, quo
experiundi potestas fuit, ex die factae ven-
ditionis.« ,
Allein wenn wegen mangelnder experiundi potestas nicht so-
fort intra annum, sondern erst post annum geklagt, und
daher vom Gegner die Exceptio annua opponier wurde,
so ward dem Kläger im Fall deS utilis annus Gelegenheit ge-
geben, die justa causa der Verzögerung replicando gel-
tend zu machen, mochte nun die desfallsige Verhandlung in
jure, oder in judicio statt finden, d. i. der Prätor
causa cognita hie Exceptio annua sos-rt zurkickweisen, .oder
sie sowohl, als die aus dem utilis annus entlehnte Replicatio
des Klägers zur Entscheidung des Judex verstellen. — Dieses
galt gleichmäßig sowohl da, wo der Annus gleich mit der
Actio nata, jedoch als Annus utilis, eintrat, als wo er in
Folge einer.Causa legitima erst später begründet war, die
Anstellung der Klage intra annum aber auch dann noch ex
justa causa verhindert ward. Daß daher auch in solchen Fal-
len voN einer Exceptio annua die Rede seyN konnte, welchev
aber nur auf den Fall ging , daß der zur Zeit der Entfernung
des gesetzlichen Abhaltungsgrnndes laufende Annus litium für
die Klage nicht benutzt ward, sehen wir namentlich aus einem

4Sa) L. 2. §. 8. Ö. 2,. 11.
49ü) L. 6. §» 14. J>. 42, 8, Qune in fraudem creditorum
facta sunt, ut restituantur* S. a. 1. 10. §* 18. D. e. 1.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer