Full text: Volume (Bd. 15 (1855))

Hausmarken und Hausnamen in der Schweiz. 457
Reding nähere Aufschlüsse werde geben können. Die deutsche
Schweiz, insonderheit Zürich, das in mehr als einer Hinsicht ganz
den Charakter der echt deutschen Reichsstadt an sich trägt, ist über-
haupt eine so interessante Fundgrube für den Germanisten, daß
größere Aufmerksamkeit darauf von höchstem Nutzen sein könnte.
Der (deutsche) Schweizer ist vielfach, nicht bloß hinsichtlich seiner
auch von Grimm nicht genug beachteten Sprache, deutscher als
wir es in Deutschland sind, und sein konservativer Geist erhält
Altes zum öfter» leichter, ja, zäher, als es anderswo geschieht.

dererkennung Hes Eigeuthümers an jedem einzelnen Thiere. Verschie-
den von diesen Eigenthumszeichen sind Ursprungszeichen z. B. bei Ge-
stüttspferden, bei Fabrikwaren. Auch die Bauzeichen gehören in die
letztere Klaffe. S. über das alterthümliche Zeichnen der Thiere Mi-
chelsen, die Hausmarke, Jena 1853. S. 15. Ueber die Steinmetzzeichen,
welche mit Hausmarken nicht zu verwechseln sind, das. S. 59.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer