Full text: Volume (Bd. 1 (1828))

7. Eine unter einer Firma betriebene Handlung ist als das RechtsSubject hinsichtlich aller aus Handlungsgeschäften entstehenden Rechte und Verbindlichkeiten anzusehen

Eine unter einer Firma betriebene Handlung ist
als das RechtsSubject hinsichtlich aller auö
Handlungsgeschäftcn 'entstehenden Rechte und Ver-
bindlichkeiten anzuschen.
Von
Hans Ludwig Hassenpflng,
Assessor bei dem OberAppellationsGerichtc zu Cassel»

£)ie Anwendung Römischrechtlicher Grundsätze auf
einheimische Verhältnisse erzeugt häufig den schnei-
dendsten Widerspruch mit den Begriffen, die beut zu
Tage im Leben und Verkehr herrschen. Einen Be-
weis hiervon liefern die verschiedenen Resultate, wel-
che man erhält , je nachdem man die rechtliche Lage
des Uebcrnehmers einer unter einer Firma bestande-
nen Handlung gegen die Schuldner und Gläubiger
des vorigen Inhabers nach den Principien des Römi-
schen Rechts, oder nach den aus der Natur der Sache
abstrahirten Deutschrechtlichen Grundsätzen bestimmt.
• Nach jenen müßte man annehmen, daß ein
Kaufmann oder ein Wechsler durch die von ihm ein-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer