Full text: Volume (4 (1914))

Pseudoisidor und die Le Mans - Hypothese.

7

daß man den Text der Gesta danach emendieren kann.1)
Nach Havet wäre dies die einzige Stelle dieser Art; er hält
es für bezeichnend, daß Aldrich in keinem andern Kapitel
gelobt werde.2) Auch diese Bemerkung ist nicht zutreffend.
So heißt es schon im vorhergehenden 1. Kapitel3), S. 6:
Ipse videlicet omnibus bonis moribusque dulcibus ornatus,
omnia omnibus factus est (1. Cor. 9, 22) etc.
Manche andere Angaben schmecken wohl nicht nur
nach meiner subjektiven Empfindung nach Prahlerei und
Flunkerei. Aldrich ist von königlicher Herkunft (regia ex
proienie ortus).4) Als er am Hofe zu Aachen dient und ihm
die Eingebung kommt, Geistlicher zu werden, verspricht
ihm Ludwig der Fromme zwölf Grafschaften und mehr,
wenn er von seinem Entschluß abstehen wolle.5) Zwölf
Grafschaften wären ein ganzes großes Herzogtum gewesen6),
und überdies sieht dies gamicht nach dem frommen Kaiser
aus, in dessen Augen der Eintritt in den geistlichen Stand
ohne Zweifel höchst verdienstlich war; soll er doch mehr
als einmal daran gedacht haben, selbst in ihn zu treten.7)
— Aldrichs Rnhm dringt zum Römischen Stuhl, der Papst
Gregor IV. schickt ihm sein priesterliches Gewand, das er
zu Ostern getragen, und seinen Hirtenstab, nebst einem
Briefe, in dem er ihn zu sich einladet und ihm die Gewäh-
rung jedweder Bitte verspricht.8) Ich habe schon früher9)
ausgeführt, daß man selbst den Angaben, nach denen Ald-
1) So ist z. B. dilecto residens, wie schon Duchesne bemerkt
hat, in dilector existens zu verbessern.
2) A. a. O. 8. 290 („Notons d’abord qu’il ne l’est dans aucun
autre chapitre“, nämlich gelobt).
3) Da die Hinteilung in Kapitel in der Handschrift von Le Mans
ursprünglich fehlte und erst im 15. Jahrh. an den Rändern hinzugesetzt
ist, haben Charles und Froger von ihr abgesehen (p. XXV), vgl.
jedoch die Konkordanz mit der Ausgabe von Bai uze (p. XXXI), so-
wie die Waitzsche Ausgabe, 88. XV, 1, p. 308.
4) P- 6. 5) p. 7.
®) Vgl. Waitz, Deutsche Verfassungsgeschichte I3, 506f. II, 23,
8. 55 N. 4
7) Vgl. Simson, Jahrbücher des Fränkischen Reichs unter Lud-
wig dem Frommen I, 37.
8) p. 125f. Vgl. Simson, Die Entstehung usw. 8. 44 —45. 102.
*) Entstehung 8. 99—102.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer