Full text: Volume (7 (1917))

Das Trierer Apostolische Vikariat in Ehrenbreitstein. 211
Selbst vereinzelte Autoren, die wie Rau* 1) das Recht der
Sedisvakanz bzw. des Kapitelsvikars, oder wie Ebers2)
das Devolutionsrecht monographisch behandeln und infolge-
dessen besondere Veranlassung hatten, den verschiedenen
Möglichkeiten des tridentinischen Sedisvakanzrechtes ge-
nauer nachzugehen, lassen uns hier im Stich.
Hüller3), Hinschius4) und von Scherer5), die klar
und bestimmt die Einhaltung der achttägigen Frist auch
für die Ausübung des devolutiven Ernennungsrechtes des
Erzbischofs (des episcopus vicinior — des ältesten Suffragan-
bischofs) annehmen, unterlassen jede Begründung ihrer An-
sicht. Boden6), der die Auffassung der Genannten zu der
seinen macht, übergeht eine eingehendere Erörterung und
tut auf der Suche nach einer Begründung dem tridentini-
schen Wortlaut Gewalt an.
Eine brauchbare Lösung der Frage läßt sich, da
der tridentinische Gesetzestext versagt, nur dadurch finden,
daß man die das Devolutionsrecht allgemein beherr-
schenden Grundsätze auf den vorliegenden Einzelfall
anwendet. Nach einstimmiger Doktrin ist die formale

Hermann Gerlach, Lehrbuch des katholischen Kirchenrechts 6, Pader-
born 1890, S. 443. 458; Laemmer, Institutionen 2 8. 214. 253; Vering,
Kirchenrecht 3 8. 557. 585; Santi-Leitner, Praelectiones iuris cano-
nici4 I p. 240ss.; Hergenröther-Hollweck, Kirchenrecht2 8. 306. 329;
Wernz, Jus Decretalium II 22 p. 102. 606; Heiner, Kirchenrecht ®
I 8. 297. 345; Sägmüller, Kirchenrecht 3 I 8. 4371. 458. — Der hier
einschlägige can. 432 des neuen Codex iuris canonici weist in bezug
auf die Befristung des devolutiven Ernennungsrechtes dieselbe Lücke
auf wie die Bestimmungen des Tridentinums.
4) Rau, Rechte der Domkapitel während der Erledigung des
bischöflichen Stuhles a. a. 0. 8. 365 ff.
2) Ebers, Devolutionsrecht 8. 352ff. — Derselbe bespricht zwar
die für das Devolutionsrecht maßgebenden Grundsätze, unterläßt aber
später ihre Anwendung auf die vorliegende Frage.
3) Hüller, Juristische Persönlichkeit der Domkapitel 8. 168.
4) Hinschius, System des Kirchenrechts II 8. 234f.
5) Scherer, Handbuch des Kirchenrechts I 8. 590.
6) Boden, Begriff und Wirkungen der Sedisvakanz S. 31. Er
findet die Gleichstellung des Devolutionsberechtigten in den Worten
des Tridentinums: ,,Si secus, .... deputatio huiusmodi devolva-
tur ... .“

14*

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer