Full text: Volume (7 (1917))

Das Trierer Apostolische Vikariat in Ehrenbreitstein. 159
Trierischen Diözesantheils angehen wollte, der Fürst-Primas
aber davon unter der Rücksicht abgestanden ist, dem alten
Erzbischöfen dadurch nichts unangenehmes thun zu wollen.
(Auf die Richtigkeit dieser Angaben können Sie sich ver-
lassen.) Wenn nun aber dieser nemliche Fürst-Primas des
Dafürhalten ist, es gäbe kein Trierisches Dom-Kapitul mehr,
so fährt er fort: und was kann das Kapitul cum efficacia
machen ? Mir scheint es räthlicher zu seyn, das Kapitul
bleibe passiv, als wolle es activ werden.“
Es läßt sich begreifen, daß das Konsistorium in
Koblenz über die zähe Passivität Kesselstadts und seine
Angst vor einem Konflikt mit Nassau äußerst ungehalten
war. Ein energisches Antwortschreiben an Kessel-
stadt unterzog die widerspruchsvolle Politik Nassaus und
die mehr als fragwürdigen Kompetenzansprüche Dal-
bergs einer vernichtenden Kritik. „Nicht was will-
kührlich geschieht,“ so heißt es in dem Schreiben des Kon-
sistoriums, „sondern was rechtlich geschehen kann und soll,
darf hier in Betrachtung kommen. Was Nassau gethan hat
und noch thun wird, muß nach diesem Maaßstabe beurteilt
werden. Bey der durch das Ableben des Kurfürsten von
Trier im Jahre 1812 Erfolgten Erledigung hat Nassau das
Ernennungs-Recht dem Domkapitel zugestanden und dem
von Ew. & & im Namen des Kapitels ernannten General-
Vikar die landesherrliche Genehmigung ertheilet; wie will
es jetzt die Einwendung machen, das Kapitel sey nicht
constituirt, noch versammelt? Dieses Erforderniß kann
überdem rechtlich nicht auf gestellt werden, indem man erst-
lich dem vertriebenen Domkapitel weder Sitz noch Kirche
angewiesen hat, und zweitens auch aus den kanonischen
Rechten nirgends die Nothwendigkeit desselben, sondern
vielmehr der Grundsatz hervorgeht: Capitulum etiam in
uno conservatur. Sodann: war denn das Domkapitel in
den Jahren 1812 und 1813 mehr constituirt, als es dermalen
ist? Nassau steht also mit sich selber in Widerspruch,
nicht nur in dieser Hinsicht, sondern, auch darin, daß es
sich an den Fürsten-Primas gewendet hat. Denn aus den
Verhandlungen der Regierung zu Ehrenbreitstein in den
Jahren 1812 und 1813 geht hervor, daß das Nassauisehe

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer