Full text: Volume (1 (1911))

Bußbücherstudien.

209

zug in Dach. 113). Sang. Th. 5, lud. Th. III 2, Mers. 164,
geändert und z. T. Th. I 14 § 26 angepaßt bei Beda II 11,
E. Cumm. VT 3, 11, Rem. VIII 32 bei Schmitz a. O.
8. 622; vgl. w. u. S. 239.
M. c. 49, 1 = Th. I 15 § 4, als Theodoras zitiert, Text zu-
sammengezogen, indem der Kanon. Strafsatz bloß erwähnt
wird, welcher dem c. 23 syn. Ancyr. (Mart. c. 48) ent-
spricht, Dach. 147, Sang. Th. —. lud. Th. XVI 5 hat nur
mehr den milderen Strafsatz, so auch E. Cumm. VII 12,
Egb. VII 6.
M. c. 49, 7 = Th. 115 § 2, Greg. 117, Sang. Th. 34, lud. Th.
XVI4 al. 2, Mers. 99, Vind. 79, Val. I 92 (falsch rubriziert
canon Cancrensis hera XVI), E. Cumm. VII14, Egb. VIII2,
P. Ps. Theodor XII (27) § 14, P. Ps. Gregorii III c. 23.
M. c. 50, 5 — Th. I2§6 u. 114 § 14, gekürzt Dach. 153, Text
beider vereint in Greg. c. 101, das Vorlage ist. Die
Gleichstellung mit der mulier adultera beruht auf Basilius
ep. ad Amphilochum c. 7, 62, 63. Milderer Strafsatz Sang.
Th. 20, dem Sinne nach mit strengerem Strafsatz lud. Th.
VII 10, cf. Halitgar VI 6, 13, E. Cumm. II 2 (kanonisch),
18, Beda I 17. Egb. V 17, wo Mart. 50, 10 (Z. Cumm.
X, 8, Sang. C. 15, lud. C. X 1) mit verbunden wird.
Val. I 13 ist iudic. canonicum (vgl. Fournier VI 303).
M. c. 50, 6 = Th. L, 7 § 3, lud. Th. XXIII 2, E. Cumm. I
17, vgl. Mart. c. 77, 3a, 5b.
M. c. 50, 7 — erster Satz v. Th. I 2 § 15, weiterer Text er-
setzt durch alii indicant per consilium III (scii, annos),
welchen Strafsatz Greg. 100 hat. Schmitz II 171 bezieht
dies auf Privatbuße. Auszug aus Th. gibt E. Cumm. II 4.
M. c. 50, 8 — Th. I 2 § 18, Greg. 92, cf. 96. Sang. Th. 13,
lud. Th. VII 10. Beda I 24 (Wasserschieben III 27)
gibt nur mehr den milderen Strafsatz.
Dt. c. 50, 14 beruht wohl auf Greg. 101, Dach. 153. Vgl. o.
M. c. 50, 5, mit dessen strengem Strafsatz die Norm in
Widerspruch steht. Sie ist nur noch bei E. Cumm. II,
18 zu finden.
Dt. c. 50,15 = Th. I, 2 § 19, Strafsatz gemildert. Der theo-
dorische auf Basilius c. 68 ad Amphil, zurückgehende findet
sich in Mers. 152, E. Cumm. II 3, Egb. TV 5 beibehalten.
Zeitschrift für Rechtsgeschichte. XXXII. Kan. Abt. I. 14

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer