Full text: Volume (1 (1911))

162 Eduard Eichmann,
größer als die des Ersteren. „Deshalb beugt der König sein
Haupt unter die Hand des Priesters und überall im alten
Testamente werden die Könige von den Priestern gesalbt.“
Gott habe selbst des Königs Haupt unter die Hände des
Priesters gestellt, um uns zu lehren, daß dieser ein größerer
Fürst sei als jener; denn wer die Segnung empfange, sei
geringer als wer sie spende1) (Hehr. 7, 7). Papst Gelasius I.
hat in seinem berühmten Schreiben an Kaiser Anastasius
(494) 2) die Überordnung des Sacerdotiums damit begründet,
daß die Priester auch für die Könige vor dem göttlichen
Gerichte Rechenschaft zu geben haben. Wenn der Kaiser
auch alle Menschen an Würde überrage, so unterstehe er in
religiös-kirchlichen Dingen doch dem Urteile der Priester
und beuge in Demut sein Haupt vor den Verwaltern der
göttlichen Geheimnisse.
Gleichwohl hat — um das gleich hier festzustellen —
vor dem 9. Jahrhundert nur eine einzige historisch beglaubigte
Exkommunikation über einen König stattgefunden: die des
fränkischen Königs Charibert durch Bischof Germanus von
Paris, von welcher uns Gregor von Tours 1. IV c. 263) be-
richtet.
Es war für die Kirche kein Leichtes, gegen die römisch-
rechtliche Auffassung vom „princeps legibus solutus“ durch-
zudringen; und ihr Kampf wurde noch erschwert durch die
innerkirchliche Stellung der römischen Kaiser und der frän-
kischen Könige. Verteidigte doch noch der Bischof Adventius
von Metz sein Verhalten in dem Lotharischen Ehehandel
damit, daß man dem Könige als dem Landeskirchen!^errn
in allem gehorchen müsse.4) Sehr lehrreich ist für unsere
Frage das berühmte Gutachten des Erzbischofs Hinkmar von
Reims über die Ehescheidung des Königs Lothar, qu. 6.5)

*) Hom. 5 de verbis Isaiae c. 1 Migne PG 56., 131. — 2) Thiel
A., Epistolae Rom. Pont. 349. — 3) MG. Scriptores rerum Merovingi-
carum I 162: a sancto Germano episcopo excommunicatus est.
M. Sdralek, Die Streitschriften Altmanns von Passau und Wezilos von
Mainz, 1890, 8. 49 A. 1. — *)Greinacher A., Die Anschauungen des
Papstes Nikolaus I. über das Verhältnis von Staat und Kirche, 1909,
8. 46. — B) Migne PL 125., 756. Hierzu Schroers H., Hinkmar Erz-
bischof von Reims, 1884, 8.188 ff. 203.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer