Full text: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte / Kanonistische Abteilung (8 (1918))

28

Wilhelm Levison,

einem Rande noch auf den Vorderdeckel hinübergriff, um-
faßt ein Doppelblatt, dessen eine Hälfte allerdings zum
großen Teil abgeschnitten ist, und enthält Bruchstücke
aus dem 4. Buch eines verkürzten Textes von Amalars
Werk De ecclesiasticis officiis.1 * * * * * * *) Daran ist ein kleineres
Blatt (jetzt 16 x 8,5 cm) angenäht, das den größeren Teil
des Vorderdeckels schützte und die Abschrift einer Papst-
urkunde enthält. Durch Abschneiden ist vorn die rechte,
hinten die linke Seite unvollständig geworden, ebenso unten
die letzte Zeile der Vorderseite weggefallen (der untere
Teil der Rückseite ist unbeschrieben); dennoch läßt sich
fast überall mit Sicherheit der volle Wortlaut hersteilen,
den ich zunächst mitteile. Bei den Ergänzungen ist zu
beachten, daß der Schreiber die üblichsten Abkürzungen
verwendet und, wie die Rückseite zeigt, das Zeilenende
nicht gleichmäßig ausgenutzt hat, so daß die Zahl der ver-
lorenen Buchstaben am rechten Rande der Vorderseite ein
wenig schwanken kann. Der Anfangsbuchstabe G ist durch
besondere Größe und rote Farbe hervorgehoben.
Papst Gelasius (II.) schreibt allen Kanonikern, wie
dankbar er Gott sei für die Erneuerung des kanonischen
Lebens nach der Weise der Urkirche, das derselben Wurzel
wie das Mönchtum entsprossen sei, bestätigt den Lebens-
plan der Kanoniker, erteilt allen, die sich in ihren Stiftern

1) Auf der stark abgeriebenen Vorderseite der vollständigeren
Blatthälfte sind Teile von IV 10 (Migne 105 Sp. 1191) erkennbar, auf
der Rückseite findet sich der Rest von IV 10 von '[soe]ietatem. Deinde
sequitur lectio pro admonitione9 an (ebd. Z. 1 von unten), dann IV 11
('De cottidianis nocturnis9) und von 12 ('De cottidianis matutinis9) der
Anfang (bis in Sp. 1193 hinein). Der andere Teil des Doppelblattes,
von dem kaum die linke Hälfte erhalten ist, beginnt in IV 29 von '[septi]-
formis [operatio — congruere]. Et iterum: Octava9 bis 'a solis occubitu
usque [ad solis occubitum]9 (Sp. 1216 Z. 3 von unten bis Sp. 1218); es
schließt sich auf der Vorderseite noch der Anfang von IV 37 (Sp. 1229)
an: 'Ubi sanctus Ieronimus exponit il[lud ad Galatas: Dies observatis
et mens]es et tempora et annos. Tim[eo]9, gleichwie sich auf der Rück-
seite weitere Reste desselben Kapitels (bis Sp. 1230) erkennen lassen.
Herr P. CunibertMohlberg O. S. B. aus Maria-Laach hat mich beim
Ermitteln des Textos auf die rechte Spur gebracht, wofür ihm auch hier
bestens gedankt sei.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer