Full text: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte / Kanonistische Abteilung (6 (1916))

280

Justus Hashagen,

lichen Strafen kaum sprechen. Schon wegen ihrer großen
Zahl hat man z. B. die Interdicta ambulatoria als 'eine
wahre Landplage5 bezeichnen müssen.1) Auch in dem er-
bitterten Kampfe um die spätmittelalterliche Ordensrefor-
mation werden kirchliche Zensuren, besonders gegen unbot-
mäßige Observanten, z. B. die Augustinereremiten, außer-
ordentlich häufig angewandt.2)
Daß man das auf diesem Gebiete besonders gefährliche
argumentum e silentio trotz der vielfach gegenteiligen Me-
thode Löhrs peinliehst zu vermeiden hat, darf man der
Tatsache entnehmen, daß z. B. für das ostelbische Deutsch-
land in einem bestimmten Falle die auf uns gekommene
Überlieferung nur etwa ein Drittel der wirklich verhängten
Interdikte verzeichnet.3)
V. Sonstige Schäden und Gegenwirkungen.
Ausblick.
Die vorstehende Kritik einiger Schäden der geistlichen
Strafen, die freilich, um ein vielseitigeres Bild zu geben,
auch die außerhalb eines formellen Gerichtsverfahrens ver-
hängten Strafen4) ins Auge fassen mußte, bedeutet für eine
Untersuchung der Schäden der geistlichen Gerichtsbarkeit
im ganzen natürlich erst einen bescheidenen Anfang.5) Eine

Sägmüller 3 II 8. 348 Anm. 4; Eichmann, Recursus 8. 85; Martin
p. 171. 230; v. d. Hardt 13 8. 12k.; 188. 417; I 9 8. 529 u. ö.; Dix
8. 407; Löhr, Xanten 8. 258; Haupt in der Deutschen Zeitschrift für
Geschichtswissenschaft 1 (1889) 8. 293; Hauch 4 IV 8. 836; Krehbiel
p. 43. 143. Vgl. p. 48 s.
x) Dix 8. 51.
2) Holde 8. 9f. 46. 81. 100. 105. 115f. 119. 123f. 126. 130. 136.
140. 420. Ebd. 8. 28 und Kober S. 4711. über den Bann als Strafe inner-
halb der Orden. Vgl. Krehbiel p. 23.
3) Dix 8. 90. Wie unbrauchbar das argumentum e silentio ist,
zeigt für ähnliche Fälle auch Lea I 8. 473. 478 Anm. 1, 493. 533f., ferner
Krehbiel p. 43. 134. 153.
4) Die Exkommunikationsgewalt ist Ausfluß nicht der potestas
ordinis, sondern der potestas jurisdictionis. Darauf beruht, wie be-
sonders Kober passim zeigt, die ganze juristische Konstruktion des
Kirchenbannes. Jurisdictio bedeutet aber ganz allgemein 'Verwaltung5.
B) Eine nähere Würdigung verdienten besonders die Verhandlungen
über die geistliche Gerichtsbarkeit auf dem Konzile von Vienne 1311/2.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer