Full text: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte / Kanonistische Abteilung (3 (1913))

64

Emil Ott,

sönliche Beziehungen, da er ihn seinen besonderen Freund
(amicus specialissimus) nennt.1)
Nikolaus Holoubek. Kanonikus und zweiter director fabricae
beim Bau des Prager Veitsdomes (gest. 1355), erwarb
gleichfalls in Bologna das Doktorat.2)
Dort erlangte ferner Andreas de Duba das magisterium
theologiae et decretorum, der 1379 als Dechant zu
Leitmeritz in Urkunden vorkommt, nachdem er in Prag
auch das magisterium artium erworben hatte.3)
Der nachmalige Prager Kanonikus und seit 1382 Propst
des Olmützcr Kapitels Mathaeus de Mutina (Machck von
Mutenin) wurde in Bologna 1371 zum Doktor der Rechte
promoviert, nachdem er schon früher an der Prager
Hochschule über Dekretalon Vorlesungen hielt.4)
Außerdem hat sich noch Johann von deren (heute Girschen
bei Valtsch) 1370 mit Rechtsstudien in Bologna befaßt
und das Lizentiat des kanonischen Rechtes sodann in
Padua erworben, wo er auch als Vizerektor fungierte.
Im Jahre 1378 wird er als Kanonikus in Prag angeführt.5 *)
Ferner ist zu erwähnen:
Mathias de Praga. 1381 von Johannes de Lignano zum
Doktor promoviert°):
mag. Joannes von Borsnic, decretorum doctor, um 1390,
auditor sacri palatii, canonicus Pragensis, später Bischof
in Leubus7);
Joannes Namslav. baccalaureus der Rechte um 1390, rector
ultramontanorum, später abbreviator literarum apostoli-
carum in der päpstlichen Kanzlei, 1393 Archidiakon in
Saaz8);
weiter Petrus, nach seinem Geburtsorte genannt Jelito,
welcher außerdem in Perugia und Rom Rechtskenntnisse

9 Vgl. das 8. 60 A. 1 zitierte Formelbuch 8. 327. — 9 Berg-
hauer, Protomartyr poenitentiae 1736 p. 308. — 3) Frind, Kirchen-
geschichte Böhmens II 159. — 4) Tomek, Geschichte Prags III 174.
— 9 Derselbe l.c. berichtet, daß dessen Rechtsstudien 8 Jahre dauerten.
— ®) Luschin von Ebengreuth, Sitz.-Ber. der Wien. Akad. der
Wiss. hist.-phil. Kl. B. CXIII S. 785. — 7) Tadra, Kulturelle Beziehungen
8. 264 exArch. Vat. und desselben: Kanzleien 8. 221. — 8) Derselbe
1. c. ex Arch. Vat.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer