Full text: Volume (Jg. 12 (1847))

55. Eine auf Kontumaz sich gründende, die Familien-Fideikommißeigenschaft eines Gutes aberkennende Entscheidung bindet nach gemeinem Rechte auch die Nachkommen des Familien-Fideikommißberechtigten : Rechtsfall

589

XLiir.
Eine auf Kontumaz sich gründende, die Familien-
Fidcikommißeigenschast eines Gutes aberkennende
Entscheidung bindet nach gemeinem Rechte auch
die Nachkommen des Familien -Fideikommißbe-
rechtigten.

R e ch t s f a l l,
mitgetheilt
von
Sommer.
In Sachen des Herrn Fürsten Albrecht von Wittgenstein-
Berleburg, des Erbprinzen von Wittgenstein-Berleburg
und des Forstmeisters Grafen Ludwig von Wittgenstein zu
Berleburg, Vcrkl., jetzt Imploranten, wider den Justiz-
Koinmissarius Linhoff als Kurator des General-Lieutenant
Adolph Graf von Wittgensteinschen Spezial-Konkurses,
Kläger jetzt Jnrploraten,
Erkennt das König!. Geh. Ober-Tribunal für Recht:
daß die gegen das Urtel des zweiten Senats des König!.
Oberlandesgerichts zu Münster vom 16. Juni 1843 ein-
gewendete Nichtigkeits-Beschwerde zurückzuweisen und den
Imploranten die Kosten des Verfahrens mit 20 Thlr.
Succumbenz-Strafe auszulegen. —
Von Rechts Wegen.
XII. Jahrgang a« Heft.

39

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer