Full text: Volume (Jg. 12 (1847))

IV

J Seite
XLVII. Zur Lehr» von der Ausübung und Kollission
der Rechte. Vom Herrn OberlandesgerichtS-
Assessor Geck in Essen.,, 607
XLVIII. Sind unter den in §. 24.—27. Tit. 4. Tbl. I.
A. L. R.gedachten Personen natürlich rasende,
. wahn- oder blödsinnige, oder blos die zu verstehen,
welche durch Erkernitniß dafür rökläkt-sind:
Mitgetheilt vom Herrn OberlandeSgerichks-Affeffor
Pape zu Dortmund. . . . 61S
XLIX'. Zn unstreitigen Bagatellsachen darf nü;'deö erste
Abschnitt der Gcbührentare vom 6 Oktober 4833
angewandt werden. Reskript des ObeklandesgelichtS
zu Arnsberg. ' . . . . 'i'-V.. . ; .654
L. . Preußischer Kriminal-Prozeß. Gedanken-Schnüre
von ÖOm.W«r,;, » i» • • 655
LI. Die Erkenntnisse über Streitigkeiten im possesso-
rium sümmariissimum (inb feit Lek Verord-
nung vom 21. 3»li 1846- appellabel. Erörterung
von Sommer. . . . l - . . 660
LI], ILehrbach des Preußischen, gemeinen Privatrechts
von I)r. C. F. Koch. Berlin 1845, 1846 Bd.
I. II:S/XIX. 756. XVIII. 815. Subskriptions-
preis 6 Thl. 20. Sg. Recension von So mm er 663
L1II, Das Stempelgesetz und der Skempeltarif mit den
Zusätzen und Erläuterungen dazu' und Tabellen
zur Berechnung der Stempel, von M. F. Es-
sbllen, Königl. Hofrath und Oberlandesgc-
richts-SalarieniKaffen-Rendanten. Essen, Druck
und Verlag von G. D. Bädeker, 1847. Fol.
S. XXVI. 232. Preis 2 Thlr. 4 Sgr. Recen-
- sion von Sommer. ..665
LIV. Das preußische Wechselrecht,/ in seinen Grund-
sähen und mit Berücksichtigung der fremden Ge-
setzgebungen praktisch dargestellt von S. B o r ch a r d t,
Kammergerichts - Assessor in Berlin. Nebst einem
Anhänge:' von den Maklern und kaufmännischen
Kommissionen. Berlin bei Dunker undHum-
d l vt 1847. 8. 136 S. Preis'24 Sgr. Recen-
sion vom Herrn Oberlandesgericht-Assessor Til-
man n zu ArnSberg. . . -. . • ♦ • 666

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer