Full text: Volume (Jg. 12 (1847))

XXVIII. Steht die im tz. 2. des Gesetzes vom 26. April
187,5 ausgesprochene Vermutbung der betrüglichen
Absicht bei Verträgen mit Zahlungsunfähigen AS-
cendenten auch dem Schwiegersöhne entgegen, so-
fern er mit seiner Frau in der Clev-Märkischen
Gütergemeinschaft lebt? Rechtsfall, erörtert und
mitgetheilt v'om Herrn Justiz-Kommissar Windt-
horst in Mülheim an der Ruhr ..... 42t
XXIX! Darf die Darlehns-Vatüta an einen Dritten, wel-
chem von dem Darlehnssucher der den Empfang
- der Valuta bekennende Schuldschein anvertraut
worden, gezahlt werden? Abhandlung vom Herrn
Justiz-Kommissar Scheele in Bilstein .... 430
XXX. Ob die Verpflichtung, beim Bauen l*/2 Fuß von
■ der Grenze zurückzuweichen, sich nur auf die
- Grundmauern, oder auch auf etwaige Dachausladun-
gen und andere Bauwerke erstrecke. Rechtsfall und
Erörterung vom Herrn Regierungs- und Ober-
gerichtsrath Reinhard zu Braunfels . . . . 445
XXXI. Die neue Civil - Prozeß - Gesetzgebung. Von
So.mmer ... 469
XXXII. Ist unter dem nach §. 13. des Notariat-Gesetzes
vom 11. Juli 1845 zur Attcstation der Unter-
schriften berufenen Notar der instruirende oder
lediglich der 'statt der zwei Zeugen zugezogene
zweite Notar zu verstehen? Miiiisterial-Reskript,
mitgetheilt von Sommer. . . ■ . . . . 490
XXXIII. Nachtrag zum Rechtsfall N 22. S. 341. . . 192
XXXIV. Gebühren-Tare für die Ober- und Üistergerichte
. . sowie für die Justiz-Kommissarien und Notarien,
in Mandats-, summarischen-, Bagatell- und ge-
wöhnlichen Prozeß-, in Konkurs-, Untersuchungs-
. Sachen, in Angelegenheiten der freiwilligen Ge-
richtsbarkeit u. s. w. .— Mit Zusätzen und Er-
läuterungen. Achte verbesserte und mit den
Zusätzen bis auf die neueste Zeit versehene Auf-
lage von M. F. Essellen- Königlichem Hofrathe
und Oberlandesgerichts-Salarien-Kassen-Rendanten,
Arnsberg 1846. Verlag von.A. L. Ritter.
(Die Besitzer der achten Auflage erhalten die
bis zum l.Dezbr. 1847 noch kommenden Zusätze
' und Veränderungen gratis geliefert.) Fol. 558. S.
Preis 2 Thlr. i‘2}/2 Sgr. Recension vonSommer 496

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer